RB50-Linie der Eurobahn

Schienenersatzverkehr der Eurobahn: Bald wird Strecke der RB50 wieder gesperrt

Busse statt Bahn: Erneut müssen Pendler auf der RB50-Linie der Eurobahn zwischen Dortmund und Werne auf den Schienenersatzverkehr ausweichen. Es kommt wieder zu einer Streckensperrung.
Erneut kommt es auf der Eurobahn zwischen Dortmund und Münster zu Einschränkungen. Die Fahrgäste müssen erneut auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. © Eurobahn

Monatelang mussten Pendler und Reisende auf der Eurobahn der RB-Linie 50 zwischen Dortmund und Münster auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. Statt in die Bahn einzusteigen, mussten sie zwischen Lünen und Münster den Bus nehmen. Im Oktober 2020 dann die Erleichterung: Die Streckensperrung, die seit Januar 2020 galt, wird aufgehoben. Nun allerdings, müssen sich die Fahrgäste erneut auf Einschränkungen wegen Baumaßnahmen einstellen.

Denn die eingleisige Strecke, auf der vor allem die Eurobahn unter anderem die Bahnhöfe Dortmund, Lünen, Werne, Capelle, Ascheberg und Davensberg bedient, wird erneut gesperrt. Im Zeitraum vom 8. März (Montag), 23 Uhr bis zum 13. März, (Samstag), 4 Uhr entfallen die Haltestellen zwischen Dortmund und Werne.

Stattdessen setzt der Eurobahn-Betreiber Keolis Busse im Schienenersatzverkehr ein – mit den Halten Dortmund Hauptbahnhof (Haltestelle am Nordausgang), Dortmund-Kirchderne (Ersatzhaltestelle am Bahnhof und Haltestelle um U-Bahnhof, Dortmund-Derne (Haltestelle Bahnhof), Lünen-Preußen (Haltestelle Bahnhof), Lünen Busbahnhof (ZOB), Werne (Haltestelle Bahnhof). Der genaue Fahrplan im Schienenersatzverkehr werde zurzeit erarbeitet, erklärt Nicole Pizzuti, Unternehmenssprecherin des Eurobahn-Betreibers Keolis.

Dass sich die Pendler nach monatelanger Streckensperrung erneut auf Einschränkungen einstellen müssten, sei sehr ärgerlich. Um welche Baumaßnahmen es sich im Detail handelt und wieso diese nicht bereits während der Streckensperrung erledigt wurden, konnte die Deutsche Bahn auf Anfrage bis zum Donnerstagabend noch nicht beantworten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.