So war das Hayfield-Festival 2014 in Herbern

400 Zuschauer

Umsonst und draußen - und laut und ein bisschen nass: All das ist das Hayfield Festival 2014 in Herbern gewesen. War es am Anfang des Abends noch relativ leer, kamen bis zum Ende am späten Freitagabend rund 400 Zuschauer. Hier finden Sie Fotos von Bands und Publikum.

HERBERN

von Johannes Weckwerth

, 29.06.2014, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Band “Drive against the stone” rockte die Bühne.

Die Band “Drive against the stone” rockte die Bühne.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hayfield-Festival 2014 in Herbern

Hard Rock und Heavy Metal, aber auch Volksmusik - all das hat es beim Hayfield-Festival 2014 in Herbern gegeben. Gut für die Besucher außerdem: der große Schirm gegen den Regen.
27.06.2014
/
Die Band „Drive against the stone“gab Vollgas auf der Bühne.© Foto: Johannes Weckwerth
Zuschauer verfolgten gespannt das Geschehen.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Zuschauer hatten gute Laune.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band „Slaughter Maschine” zeigte ihr Können.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Kinder präsentierten stolz ihre Kunstwerke.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band “Drive against the stone” rockte die Bühne.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band “Drive against the stone” gab Vollgas.© Foto: Johannes Weckwerth
Das Publikum feuerte die Bands richtig an.© Foto: Johannes Weckwerth
UWG-Vorsitzender Andreas Neuer war ganz entspannt.© Foto: Johannes Weckwerth
Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder durch den Fraktionsvorsitzenden der UWG Volker Müller-Middendor und den Vorsitzenden Andreas Neuer (v.l.n.r): Hans Werner Schlottbohm , Anne-Marie Bickenbach, Volker Müller-Middendorf, Andreas Neuer und Wilfried Meyer-Laucke.© Foto: Johannes Weckwerth
Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder durch den Fraktionsvorsitzenden der UWG Volker Müller-Middendor und den Vorsitzenden Andreas Neuer (v.l.n.r): Hans Werner Schlottbohm , Anne-Marie Bickenbach, Volker Müller-Middendorf, Andreas Neuer und Wilfried Meyer-Laucke.© Foto: Johannes Weckwerth
Auch junge Zuschauer kamen auf ihre Kosten.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Gruppe beherrscht ihre Instrumente.© Foto: Johannes Weckwerth
„Slaughter Maschine” in Aktion© Foto: Johannes Weckwerth
Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt.© Foto: Johannes Weckwerth
Der berühmte Fallschirm kam auch dieses Mal wieder zum Einsatz.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Bands waren technisch bestens ausgerüstet.© Foto: Johannes Weckwerth
Beim Hayfield-Festival kam auch dieses Quartett auf seine Kosten.© Foto: Johannes Weckwerth
Die kleinsten Besucher konnten am Malstand ein Bild malen© Foto: Johannes Weckwerth
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hayfield-Festival 2014 in Herbern

Hard Rock und Heavy Metal, aber auch Volksmusik - all das hat es beim Hayfield-Festival 2014 in Herbern gegeben. Gut für die Besucher außerdem: der große Schirm gegen den Regen.
27.06.2014
/
Die Band „Drive against the stone“gab Vollgas auf der Bühne.© Foto: Johannes Weckwerth
Zuschauer verfolgten gespannt das Geschehen.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Zuschauer hatten gute Laune.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band „Slaughter Maschine” zeigte ihr Können.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Kinder präsentierten stolz ihre Kunstwerke.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band “Drive against the stone” rockte die Bühne.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Band “Drive against the stone” gab Vollgas.© Foto: Johannes Weckwerth
Das Publikum feuerte die Bands richtig an.© Foto: Johannes Weckwerth
UWG-Vorsitzender Andreas Neuer war ganz entspannt.© Foto: Johannes Weckwerth
Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder durch den Fraktionsvorsitzenden der UWG Volker Müller-Middendor und den Vorsitzenden Andreas Neuer (v.l.n.r): Hans Werner Schlottbohm , Anne-Marie Bickenbach, Volker Müller-Middendorf, Andreas Neuer und Wilfried Meyer-Laucke.© Foto: Johannes Weckwerth
Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder durch den Fraktionsvorsitzenden der UWG Volker Müller-Middendor und den Vorsitzenden Andreas Neuer (v.l.n.r): Hans Werner Schlottbohm , Anne-Marie Bickenbach, Volker Müller-Middendorf, Andreas Neuer und Wilfried Meyer-Laucke.© Foto: Johannes Weckwerth
Auch junge Zuschauer kamen auf ihre Kosten.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Gruppe beherrscht ihre Instrumente.© Foto: Johannes Weckwerth
„Slaughter Maschine” in Aktion© Foto: Johannes Weckwerth
Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt.© Foto: Johannes Weckwerth
Der berühmte Fallschirm kam auch dieses Mal wieder zum Einsatz.© Foto: Johannes Weckwerth
Die Bands waren technisch bestens ausgerüstet.© Foto: Johannes Weckwerth
Beim Hayfield-Festival kam auch dieses Quartett auf seine Kosten.© Foto: Johannes Weckwerth
Die kleinsten Besucher konnten am Malstand ein Bild malen© Foto: Johannes Weckwerth
Schlagworte

Eigentlich hatte die UWG das zweite Hayfield-Festival schon für Mai geplant. Wegen der anstehenden Kommunalwahl hatte es allerdings eine Diskussion um das Festival zwischen Parteien und der Wählergemeinschaft gegeben. Also hatte die UWG das Hayfield-Festival auf Ende Juni verschoben.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt