Sophia Westhues (24) startet mit ihrem ersten eigenen Musik-Album durch

Musik aus Herbern

Sophia Westhues aus Herbern hat ihre erste CD veröffentlicht. Fünf Jahre lang hat sie neben ihrem Medizinstudium an den Songs gearbeitet. Jetzt hält sie das Ergebnis ihrer Arbeit in der Hand.

Herbern

, 03.01.2019, 17:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sophia Westhues aus Herbern hat ihre erste CD veröffentlicht.

Sophia Westhues aus Herbern hat ihre erste CD veröffentlicht. © Sophia Westhues

Ihr Leben lang macht Sophia Westhues schon Musik: Erst in einer Herberner Band am Schlagzeug, dann brachte sie sich selbst über das Internet das Gitarrespielen bei und jetzt hat sie als Singer-Songwriterin ihr erstes eigenes Album „Platonic Love“ veröffentlicht.

„Das ist schon der Wahnsinn“, sagt die 24-Jährige auf Anfrage dieser Redaktion. Kurz vor Weihnachten konnte sie ihr Album zum ersten Mal in ihren Händen halten und es ihren Freunden und ihrer Familie präsentieren.

Arbeiten an den Liedern begannen 2014

„Ich habe richtig viel positive Resonanz bekommen und das macht mich stolz“, sagt Westhues, die aufgeregt war, bevor sie allen ihre erste CD präsentierte - unter ihrem Künstlernamen Sophy West. Doch der Weg dorthin war für die Medizinstudentin ein weiter.

„Ich dachte mir schon immer, dass es schön wäre, wenn nicht nur Bekannte meine Lieder hören und man sie in richtig guter Qualität aufnimmt.“ 2014 begann Westhues damit, die ersten Lieder des Albums zu schreiben - immer, wenn sie während des Studiums etwas Luft hatte.

Westhues singt auf englisch und deutsch

„Mal hatte ich nur ein Wort im Kopf oder einen Satz, Mal einen Rhythmus“, so die Sängerin. Doch schnell wurde aus den einzelnen Elementen ein ganzer Song. Dabei singt sie auf deutsch und auf englisch.

„Das klappt bei Songs wie ,Mosaike‘ oder ,Erleuchtung‘ besser auf deutsch, ich hab auch eine Vorliebe zum Sprechgesang entwickelt, weil deutsche Worte viele Konsonanten und Silben haben, die den Rhythmus unterstützen“, sagt die Sängerin.

Das Album Sophia Westhues alias Sophy West trägt den Namen „Platonic Love“.

Das Album Sophia Westhues alias Sophy West trägt den Namen „Platonic Love“. © Sophia Westhues

Doch wie hört sich das an? Westhues beschreibt ihre Musik selbst als groovigen Pop, der breit gefächert ist. Ältere Songs von ihr vermitteln beispielsweise ein wenig das Strandgefühl von Jack Johnson („Upside Down“).

Aufgenommen hat die Studentin ihr Album im Mai innerhalb von zwei Wochen in den Salvador Studioz in Münster. Das Shooting für das Cover machte sie spontan mit Dario Ronge, einem Freund aus Münster, im Sommer. Generell hat sie sich in Münster, wo sie auch studiert, eine Basis aufgebaut.

Westhues ist bekannt in der Münsteraner Musikszene

Westhues kennt dort Musiker, Leute aus der Szene und hat dort auch schon mehrere Auftritte absolviert. So beispielweise beim Stadtfest 2016, dem Food Film Festival 2017 und 2018 und in Münsteraner Bars. Am Freitag, 4. Januar, stellt sie ihr Album zusammen mit einer Projektband auch im Hot Jazz Club in Münster vor.

Ob man sie bald auch bei Auftritten in ihrer Heimat sieht? „Noch ist nichts geplant“, sagt Westhues. Generell stehe nun erst einmal wieder das Studium im Vordergrund. Ein Jahr dauert es noch bis zu ihrem Examen. „Doch das ein oder andere Konzert würde ich trotzdem gerne spielen.“

Das Album „Platonic Love“ von Sophy West kann man zum Preis von 7,99 Euro digital auf bandcamp kaufen oder aber als CD per Email: westmusic.booking@gmx.de zum Preis von 10 Euro.
Lesen Sie jetzt