Sportabzeichen für Familien und Einzelkämpfer

Ehrung

In der Gruppe macht Sport oft noch mehr Spaß. Und so waren Jung und Alt auch im vergangenen Jahr wieder sportlich aktiv. Am Montagabend wurden sie dafür belohnt.

HERBERN

von Von Tina Nitsche

, 15.03.2011, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ganze Generationen haben in Herbern Spaß an Bewegung.  Freudig ehrten Mechthild Weltermann und der Beigeordnete Klaus Limbrock im Sportheim 36 Teilnehmer und neun Familien mit dem Sportabzeichen.

Ganze Generationen haben in Herbern Spaß an Bewegung. Freudig ehrten Mechthild Weltermann und der Beigeordnete Klaus Limbrock im Sportheim 36 Teilnehmer und neun Familien mit dem Sportabzeichen.

  Anschließend zeichnete sie gemeinsam mit Klaus Limbrock 36 Personen mit dem Sportabzeichen aus. Viele Teilnehmer, zeigte sich nach einem Blick auf die Liste, sind sogar schon von Anfang an dabei. Dabei vergab das Duo 13 Mal Bronze1, sieben Mal Bronze2, fünf Mal Silber3, vier Mal Silber4, drei Mal Gold5, drei Mal Gold6, einmal Gold7 und sogar einmal in der männlichen Jugend Gold5 an Jannis Hohenhövel. Anschließend wurde deutlich: Ganze Familien haben in Herbern die Vorliebe für den gemeinsamen Sport entdeckt. Und so durften sich mit Katharina Heinen mit Emma und Judith, Annette Wegmann mit Carolin und Maren, Gabi Hölscher mit Jan und Kai, Renate Ringelkamp mit Sonja und Philipp, Gudrun Becker mit Annike und Nele, Heike Wendt mit Julia und Thorben, Birgit Kulzer mit Hanna und Marie, Markus Kruckenbaum mit Laura, Hanna und Marie sowie Bernhard und Petra Kruckenbaum mit Gerlinde gleich neun sportliche Familien über eine Urkunde freuen. „Ihr seid hier sehr gut aufgestellt in Herbern“, lobte Klaus Becker und verriet, dass im gesamten Kreis Coesfeld 101 Familiensportabzeichen abgelegt worden waren. „Neun davon entfallen auf Herbern“, ermutigte Becker die Herberner dazu weiter zu machen. 

Lesen Sie jetzt