Bildergalerie

So schön sehen naturnahe Gärten aus

Der Garten von Karoline Stermann in Davensberg ist ein wahres Paradies für Bienen, Hummeln, Insekten und Co.. Das 2000 Quadratmeter große Areal ist so etwas wie ein Musterbeispiel für das, was sich eine neue Gruppe der Gemeinde Ascheberg vorgenommen hat. Sie setzt sich für mehr naturnahe Gärten ein - auf auf Gemeindeflächen.
01.07.2020
/
Besonders prachtvoll wächst hier der gelbe Steinklee oder Honigklee am Gartenteich. Er ist mehrjährig und eine Wuchshöhe von ca. 100 Zentimetern. Von Juni bis September bietet er mit seinen gelben Blüten für die Bienen einen reich gedeckten Tisch.© Claudia Hurek
Ebenfalls gelb blüht hier das Johanniskraut. Es ist der perfekte Pollenspender. Volkstümlich bezeichnet man die Pflanze auch als Herrgottsblut, da die Blüten beim Zerreiben einen roten Saft absondern. Die mehrjährige Pflanze wird 15 cm bis einen Meter hoch.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
Die 2017 angelegte Benjeshecke oder auch Totholzhecke bietet den Kleinsäugern, Vögeln und Insekten Schutz und Nahrung. Den Grundstock bilden Äste, Zweige und Reisig und Grünschnitt. die durcheinander als Wall locker gestapelt werden.© Claudia Hurek
Der prachtvoll in strahlendem blau blühende Natternkopf steht im Garten neben dem Lavendel ganz hoch im Kurs bei allen summenden Insekten. Über 30 verschiedene Wildbienen, Honigbienen und Schmetterlinge fliegen diesen bevorzugt an.© Claudia Hurek
Vor der mächtigen Trauerweide tragen die Obstbäume schwer an ihrer Last. Neben Pflaumen, Pfirsichen, Äpfeln und Birnen wachsen Johannisbeeren , haben aber auch die Brennnesseln und die sogenannte Knoblauchrauke ihre Daseinsberechtigung.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
So sieht es im naturnahen Garten von Karoline Stermann in Davensberg aus.© Claudia Hurek
Der Bronzefenchel oder auch der „hübsche Bruder des Gewürzfenchels“ kann bis zu 150 Zentimetern groß werden und lockt den Schwalbenschwanz, der vielleicht prächtigste heimische Schmetterling an, der auf der Pflanze seine Eier ablegt.© Claudia Hurek