"Tankstellen" für E-Bikes gesucht

Tourismusförderung

Fahrräder mit Elektro-Akkus, so genannte E-Bikes, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Diese Akkus haben aber nur begrenzt "Saft". Ein Stromladenetz in der Gemeinde Ascheberg soll Radlern das Aufladen außerhalb der eigenen vier Wände ermöglichen und Auswärtige im Ort halten.

ASCHEBERG/HERBERN

von Von Arndt Brede

, 07.04.2011, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sie sind in der Gemeinde Ascheberg so etwas wie Pioniere in Sachen Strom-Ladestellen für E-Bikes: Jürgen Tönies (Zum Erdbüsken), Teresa Hammwöhner (Zum letzten Wolf; Hotel Wolfsjäger), Melanie Wiebusch (Ascheberg Marketing) und Stefan Hölscher (Zweirad Hölscher).

Sie sind in der Gemeinde Ascheberg so etwas wie Pioniere in Sachen Strom-Ladestellen für E-Bikes: Jürgen Tönies (Zum Erdbüsken), Teresa Hammwöhner (Zum letzten Wolf; Hotel Wolfsjäger), Melanie Wiebusch (Ascheberg Marketing) und Stefan Hölscher (Zweirad Hölscher).

Vorteile für Händler und Gastronomen liegen laut Melanie Wiebusch auf der Hand: „Wir können die Leute im Ort halten.“ Motto: „Wer seinen Akku auflädt, schaut sich auch im Geschäft um und kauft eventuell etwas.“ Und auch die gastronomischen Betriebe könnten von der Rast zum Aufladen des Akkus profitieren. Nicht auszuschließen, dass die Zeit des Ladevorgangs dazu genutzt wird, sich anhand der Leckereien auf der Speisekarte zu stärken. Oder einfach nur etwas zu trinken. Einige Betriebe machen nach Auskunft von Melanie Wiebusch in der Gemeinde bereits mit. Sie können sich mit dem Logo der „Electric Vehicle Association“ (EVA) zieren. Die fördert die Benutzung von Elektrofahrzeugen und veröffentlicht auf ihrer Homepage eine Liste von Geschäften, die Stromladestelle sind. Auch Ascheberg-Marketing will seine Internetpräsenz nutzen, um die Geschäfte heraus zu stellen.Stefan Hölscher (Zweirad Hölscher in Herbern) weiß aus Erfahrung: „Je dichter das Netz ist, desto einfacher ist es für die Fahrradfahrer, eine Ladestelle zu finden.“ Eine Akku-Ladung reiche, je nach Radmodell, für eine Strecke zwischen 30 und 140 Kilometern. Ladezeit: „Eine Komplettladung dauert vier bis sechs Stunden. Lithium-Ionen-Akkus kann man auch schon mal innerhalb von einer bis eineinhalb Stunden nachladen.“

Lesen Sie jetzt