Trecker für kleine Entdecker

ASCHEBERG Die Trecker faszinierten nicht nur die kleinen Gäste, auch manch großer Besucher konnte nicht umhin, bewundernd seine Blicke über die teilweise alten Schätzchen schweifen zu lassen.

von Von Bettina Nitsche

, 30.09.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch Niklas konnte nicht wiederstehen und nahm kurzerhand Platz auf einem der Trecker.

Auch Niklas konnte nicht wiederstehen und nahm kurzerhand Platz auf einem der Trecker.

Die Treckerausstellung war eine Attraktion beim traditionellen Erntedankfest auf dem Bauernhof des Sozialwerkes St. Georg. Bereits morgens nahmen 140 Besucher am Wortgottesdienst, der von der Pastoralreferentin Maria Kremer geleitet und mit Wortbeiträgen von den Bewohnern des Bauernhofes untermalt wurde, teil. Mittags gab es kaum ein freies Plätzchen. Viele Familien nutzten das traditionelle Fest, dass zum 26. Mal stattfand, für einen unterhaltsamen Familienausflug. Neben Planwagenfahrten gab es eine Hüpfburg, eine große Tombola und eine Kreativecke, in der Bewohner selbst gefertigte Kunstwerke ausstellten.

46 ehrenamtliche Mitarbeiter

Und natürlich kamen auch die Gaumenfreuden in keinster Weise zu kurz. Das Angebot reichte von herzhaft bis süß. "Das gesamte Programm wurde von rund 46 ehrenamtlichen Mitarbeitern mit auf die Beine gestellt", bedankte sich Bernhard Bültmann, Leiter der Einrichtung für das große soziale Engagement. Musikalisch wurde der Tag von der Behindertensportgruppe Lüdinghausen unter der Leitung von Rudi Müller, vom Jagdhornbläsercorps des Hegering Ascheberg, der SuB-Band und vom Kaiserlich-Historischen Musikzug Seppenrade sowie der Tanzgruppe Davertschlünze begleitet. Ebenfalls ehrenamtlich.

Lesen Sie jetzt