Zehnkämpfe sorgten für reichlich Spaß

Jacobi-Kirmes

Das Wetter spielte mit, das Publikum kam in Scharen - beste Voraussetzungen herrschten am Sonntag beim Erlebniströdelmarkt auf der Jacobi-Kirmes. Und hier gab es so einiges zu entdecken.

ASCHEBERG

von Von Tina Nitsche

, 01.08.2011, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zehnkämpfe sorgten für reichlich Spaß

Die Meisterjäger hatten gleich doppelten Grund zum Feiern: Ihr einjähriges Jubiläum als Kegelverein und natürlich die Kirmes. Dort begaben sie sich auf Zehnkampf und waren auch bei Alexandra Bartelt, um zu schießen. Sie war an diesem Tag für die Jungs die Kegelmutter der Nation.

Selbstgemachter Ketchup, Honig, TV-Neuheiten, Spiele, Bücher, Nippes und Trödel aber auch Kleidung. Dennoch wagten die Beschicker nicht in Euphorie zu versinken. Die erste Zwischenbilanz fiel eher verhalten aus. "Die Leute sind im allgemeinen seit ein paar Monaten eher vorsichtig, wenn es um das Geld ausgeben geht", wusste Klaus Wirths.

Das Publikum tummelte sich indes scharenweise auch an Tag zwei der größten Dorfkirmes im Münsterland im Ortskern. XXL-Sonnenbrillen, bunte Hüte und Armbänder oder Geistermasken symbolisierten ebenso wie eigens angefertige Einheitslooks: Die Kegelklubs waren unterwegs und arbeiteten sich lachend und bestens gelaunt durch unzählige Disziplinen bei den Kegelzehnkämpfen. Eine "Sportart", die zur Jacobi-Kirmes mittlerweile Kultstatus erlangt hat und Hunderte von Besuchern mit sich riss in einen Strudel aus Geselligkeit und guter Laune. Kirmes-Funsportarten

Doppelten Grund zum Feiern hatten dabei die "Meisterjäger". Denn sie feierten ihr einjähriges Bestehen. "Zum zweiten Mal sind wir aber hier unterwegs, denn direkt bei unserer Gründung sind wir in die Zehnkämpfe gestartet", verriet Henrik, der mit Phillip gerade die Nase vorn hatte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Spaßwettkämpfe auf der Jacobi-Kirmes

Für bunte Unterhaltung sorgte der Zehnwettkampf auf der Jacobi-Kirmes.
31.07.2011
/
Großer Andrang herrschte am Sonntag auf dem Krammarkt, der nach einigen Jahren Pause, auf der Sandstraße aufbaute. © Foto: Tina Nitsche
Auch die Damenwelt stand den Herren in Sachen Zehnkampf in nichts nach. © Foto: Tina Nitsche
Am Rande der Zehnkämpfe stand das Spaßbarometer ebenfalls ganz oben, denn auf der Kirmes wurde kräftig gefeiert.© Foto: Tina Nitsche
Balanceakt: Die Jacobi-Kirmes bot diverse Disziplinen für die Kegelzehnkämpfer.© Foto: Tina Nitsche
Auch die Kegelraudis hatten ihren ultimativen Kirmsespaß.© Foto: Tina Nitsche
Die "Ladies Deluxe" begaben sich in eigens dafür zugelegtem Outfit auf Punktejagd beim Zehnkampf.© Foto: Tina Nitsche
Die Meisterjäger hatten gleich doppelten Grund zum Feiern: Ihr einjähriges Jubiläum als Kegelverein und natürlich die Kirmes. Dort begaben sie sich auf Zehnkampf und waren auch bei Alexandra Bartelt, um zu schießen. Sie war an diesem Tag für die Jungs die Kegelmutter der Nation. © Foto: Tina Nitsche
Rosige Aussichten.© Foto: Tina Nitsche
Auch die Herberner Kicker Marvin Bruhland, Timmy Schütte, Dennis Kaminski und Simon Uhlenbrock (v.l.n.r.) vergnügten sich am Sonntagnachmittag auf der Jacobi-Kirmes. © Foto: Tina Nitsche
Schießen auf Zehnerringscheiben war eine von vielen Disziplinen bei den Kegelzehnkämpfen.© Foto: Tina Nitsche
Der Krammarkt lockte die Gäste, es wurde nach Herzenslust gestöbert.© Foto: Tina Nitsche
Bücher, Spiele, TV-Neuheiten, der Krammarkt bot eine ganze Menge und kam bei den Gästen gut an.© Foto: Tina Nitsche
Schlagworte Herbern

Pferderennen, Boxen, Dosenwerfen, Entenangeln - diese Disziplinen lagen hinter ihnen, sie übten sich gerade in der Schießkunst am Schießwagen der Schaustellerfamilie Bartelt.

Alexandra Bartelt wurde dann auch sogleich von der munteren Truppe zur Kegelmutter der Nation ernannt. Auch die "Ladys Deluxe", "die Promilleprinzen" oder die "Kegelraudis" waren schwer aktiv. Bereits morgens um 11 Uhr starteten die meisten Klubs - und von diesen gab es unzählige - in die beliebtesten aller Kirmes-Funsportarten: die Zehnkämpfe. Und so endete auch Tag zwei der Jacobi-Kirmes überaus erfolgreich. 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Caritas-Tagespflege in Ascheberg
Irritationen um Caritas-Tagespflege: Umzug in die Appellhoffstraße im März oder April?
Münsterland Zeitung „Variado-Abend“ begeistert
Profilschüler bringen Fernsehshow auf die Bühne: Von Klassik bis „Fluch der Karibik“