Maja und Lasse haben ihren Roboter in der Ferienschule in Holzwickede so programmiert, dass er mit seinen Sensoren Farben erkennen und entsprechende Symbole auf dem Display anzeigen kann.
Maja und Lasse haben ihren Roboter in der Ferienschule in Holzwickede so programmiert, dass er mit seinen Sensoren Farben erkennen und entsprechende Symbole auf dem Display anzeigen kann. © Udo Hennes
Mit Video

Osterschule in Holzwickede: Die Kinder sehnen sich nach Abwechslung

Nicht jedes Kind in Holzwickede verbringt seine Osterferien zuhause. Einige besuchen die Ferienschule in der Paul-Gerhard-Schule. Sie wollen vor allem eins: Raus aus dem Haus.

Lasse und Maja sitzen mit leuchtenden Augen vor ihrem Lego-Roboter, halten unterschiedliche Farben vor dessen Sensoren und beobachten, wie sich das Bild auf dem Display verändert. Den Roboter haben sie selbst gebaut und eingestellt, während sie die Osterschule in der Paul-Gerhardt-Schule besucht haben.

Schüler sehnen sich nach Normalität

Attraktives Programm als Ersatz zu ausgefallenen Stunden

Den Kindern fehlt die Schule

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1995, aufgewachsen am Rande Mendens mit mehr Feldern als Häusern drumherum. Zum Studieren nach Köln gezogen, 2016 aber aus Sehnsucht ins Sauerland zurückgekehrt. Hat in der Grundschule ihre Liebe ans Schreiben verloren und ist stets auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.