Wir erinnern uns an unsere schönsten, schrecklichsten und kuriosesten Urlaubsreisen. Das Abenteuer am Monte Baldo war einer von vielen Urlauben, die unser Autor Kevin Kohues am Gardasee erlebte. © Grafik: Leonie Sauerland
Urlaubs-Serie

Carabinieri retten uns am Monte Baldo: Mein Urlaub am Gardasee

In einer Serie erinnern wir uns an unsere schönsten, schrecklichsten oder chaotischsten Urlaube mit der Familie – als Kinder oder als Eltern. Diesmal: ein Abenteuer mit den Carabinieri am Gardasee.

Wir schreiben das Jahr 1994. Helmut Kohl ist Bundeskanzler, aus dem Autoradio dudelt der Sommerhit „United“ von Prince Ital Joe und Marky Mark, und Deutschlands Fußballer scheiden bei der WM in den USA überraschend gegen Bulgarien aus. Ich sah das Spiel wie weite Teile der WM auf Fernsehern in Restaurants am Gardasee – wohin es meine Familie in der ersten Hälfte der Neunziger immer wieder zog. Dass wir mit Onkel, Tante und Cousin und weiteren Freunden verreisten, machte uns zu einer Art Großfamilie.

Zwei Probleme: Es war sehr heiß – und wir kannten den Weg nicht

Die Restaurant-Besitzerin brachte uns Kissen und Decken

Kostenloser Höllenritt im Fiat Uno nach Hause

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.