Das Weihnachtskonzert der Neuen Philharmonie Westfalen, hier in der Stadthalle Unna, ist immer sehr festlich. Das gilt auch für das diesjährige Konzert, das an diesem Mittwoch erklingt. © Marcel Drawe
Mit großer Spendenaktion

Die Neue Philharmonie streamt jetzt das Weihnachtskonzert

Das Weihnachtskonzert der Neuen Philharmonie stimmt jetzt auf die Festtage ein. Wer es nicht komplett hört, kann auch mal auf Pause drücken – ein Konzert im Wohnzimmer ist auch mal was anderes.

Das Weihnachtskonzert der Neuen Philharmonie Westfalen, die einen festen Spielort in Kamen hat, gibt es im Corona-Jahr nicht live, sondern digital. Die musikalische Einstimmung auf die Festtage wird ab sofort direkt in die Haushalte der Kulturfreunde gestreamt. „In dieser Vorweihnachtszeit ist vieles anders“, so Generalmusikdirektor Rasmus Baumann.

Man kann auch mal auf Pause drücken

Es gibt auch Vorteile, die das digitale Formal liefert, wie der Dirigent berichtet, der sogar schon in einem Kölner Tatort spielte. Man könne das Orchester lauter erklingen lassen, die Lieblingspassage der Partitur zurück spulen oder auf Pause drücken, um nichts zu verpassen. Das Weihnachtskonzert ging an dem Mittwoch über die orchestereigenen YouTube- und Facebook-Kanäle auf Sendung. Seitdem können Interessierte die philharmonische Weihnachtsstimmung im eigenen Wohnzimmer ertönen lassen.

Besinnlichkeit mit Bach, Mozart und Piazolla

Unter der Leitung von Baumann führt das Orchester unter anderem Klassiker von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Astor Piazolla auf. Tatkräftige Unterstützung gibt es von hochkarätigen Solisten wie Dongmin Lee als Sopran und François-Marie Lhuissier am Violoncello. Außerdem kann sich das Publikum auf eine Weihnachtsgeschichte freuen.

Zum Mitsingen eingeladen

Moderator und NPW-Cellist Andreas de Witt ist, wie im vergangenen Jahr in der Stadthalle Unna, wieder mit von der Partie und wird durch das Programm führen. Und auch das gemeinsam gesungene „Stille Nacht“ darf zum Schluss des Abends nicht fehlen – Corona-bedingt diesmal ohne Kinderchor. Jedoch laden Rasmus Baumann und das Orchester herzlich zum Mitsingen zu Hause ein.

Spenden für den guten Zweck

Und noch etwas ist anders beim Weihnachtskonzert 2020: Eintritt verlangt die Neue Philharmonie Westfalen für das Online-Konzert nicht. Jedoch lädt das Orchester dazu ein, im Gegenzug für die Aktion „Lichtblicke“ zu spenden. Seit 1998 unterstützt die Aktion in ganz NRW Kinder, Jugendliche und Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind.

Spendenkonto bei der Sozialbank Köln: Stichwort: NPW Weihnachtskonzert,

IBAN: DE78 3702 0500 0000 0070 70, BIC: BFSWDE33XXX

Über den Autor
Redaktion Kamen
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite
Carsten Janecke

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt