Ein Flugzeug ist im Landeanflug auf den Flughafen Dortmund (Archiv). Ein Unbekannter blendete am Mittwoch einen Piloten, als er über Heeren-Werve die Landung einleitete. © picture alliance / dpa
Flughafen Dortmund

Flugzeug von Wizz Air geblendet: Polizei-Hubschrauber sucht Täter

Beim Landeanflug auf den Flughafen Dortmund wurde ein Pilot einer Wizz-Air-Maschine am Mittwochabend mit einem Laserpointer geblendet. Der Täter soll sich in einem Kamener Stadtteil befunden haben.

Fieberhafte Fahndung nach einem Unbekannten, der einen Piloten einer Passagiermaschine im Landeanflug auf den Flughafen Dortmund mit einem Laserpointer geblendet haben soll. Der mutmaßliche Täter soll sich im Kamener Stadtteil Heeren-Werve befunden haben. Die Polizei leitete direkt nach dem Vorfall am Mittwochabend um 20.38 Uhr die Suche ein. Dazu setzte sie nicht nur Streifenwagen ein, sondern auch einen Helikopter, der aus der Nähe angefordert wurde.

Passagiermaschine des Billigfliegers Wizz Air

Über GPS-Koordinaten Suche gesteuert

Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite
Carsten Janecke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.