Zentimeter um Zentimeter wird die Brücke abgesenkt. Mit Seilen zieht ein Arbeiter sie sanft in die richtige Richtung.
Zentimeter um Zentimeter wird die Brücke abgesenkt. Mit Seilen zieht ein Arbeiter sie sanft in die richtige Richtung. © Peter Büttner
Radweg Dortmund-Kamen

Mit Video: Kran setzt neue Körnebrücke über dem Fluss ab

Ein schwebender Stahlkoloss zieht die Blicke von Spaziergängern und Radlern auf sich. Aus sicherer Entfernung ist zu sehen, wie die neue Körnebrücke am Kranhaken heranschwebt.

Die neue Körnebrücke liegt seit Mittwochnachmittag an ihrem Platz in Wasserkurl kurz hinter der Dortmunder Stadtgrenze bei Kurl-Husen. Per Tieflader wurde die vormontierte Stabbogenbrücke am Morgen aus Richtung Lohheide/Wickeder Straße angeliefert. Ein Autokran hob die Konstruktion anschließend von dem LKW-Gespann herunter auf den Boden.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.