700 Nennungen für das Sommerturnier

KIRCHHELLEN Der Ländliche Reit- und Fahrverein lädt am kommenden Wochenende zu seinem Sommerturnier ein. Auf der Reitanlage an der Linde stehen Dressur- und Springprüfungen in den diversen Leistungsklassen auf dem Programm.

von Von Ralf Weihrauch

, 01.07.2008, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Dressur- und Springprüfungen finden in diversen Leistungsklassen statt. Fehmer</p>

<p>Dressur- und Springprüfungen finden in diversen Leistungsklassen statt. Fehmer</p>

Für das Turnier sind um die 700 Nennungen eingegangen. Die ersten Starter sind am Freitagmorgen an der Reihe, wenn um 8.30 Uhr die A-Springpferdeprüfung beginnt.

Am Nachmittag wird es dann schon schwerer, denn der Tag endet ab 15.30 Uhr mit zwei M-Springen.

In der Reithalle sind am Samstag auch die Dressurreiter in fünf Dressurprüfungen gefordert. Nach einigen kleineren Springprüfungen geht es ab 14.45 Uhr auf dem Reitplatz richtig zur Sache, denn die beiden M-Prüfungen mit zwei Sternen sind kein Pappenstiel. Das erste von zwei S-Springen mit einer Siegerrunde beginnt um 17 Uhr.

Nachwuchs ist gefordert

Der Nachwuchs am Sonntag in der Reithalle gefordert. Zuerst müssen die jungen Pferde in zwei Reitpferdeprüfungen ab 9 Uhr ihr Können zeigen, bevor ab 15 Uhr die jungen Reiter in den Reiterwettbewerben antreten.

Die Springer arbeiten sich an der frischen Luft von einem A- bis zu einem Ein-Sterne-M-Springen hoch, bevor in der Führzügelklasse die jüngeren Reiter für ein Intermezzo sorgen.

Das Turnier endet ab 16 Uhr mit dem Großen Preis von Kirchhellen, einem S-Springen mit Siegerrunde.

Lesen Sie jetzt