9. Federweißerfest in uriger Atmosphäre

Weinscheune

KIRCHHELLEN Auf ein gutes Weinjahr wurde am Wochenende in der Kirchhellener Weinscheune beim 9. Federweißerfest mit vielen Besuchern angestoßen.

von Von Manuela Kantert

, 05.10.2009, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jan und Susanne Schürmann sowie Clemens Matschke stoßen  auf ein gutes Weinjahr an.

Jan und Susanne Schürmann sowie Clemens Matschke stoßen auf ein gutes Weinjahr an.

"Unser uriges Ambiente spricht viele Leute an - die fühlen sich bei uns wie im Kurzurlaub", erklärte Susanne Schürmann, warum die Weinscheune so große Beliebtheit genießt. Am Wochenende gab es für das bunt gemischte Publikum weißen und roten Federweißer sowie Zwiebelkuchen, und besonders an den Abenden war die Weinscheune nahezu ausgebucht.   Vor neun Jahren liebevoll von den Schürmanns renoviert, strahlt die Weinscheune ein ganz besonderes Flair aus, in dem es sich gut tafeln lässt. Besonders zur Feier von Hochzeiten und anderer privater Festivitäten ist die Scheune sehr beliebt.

Noch an drei weiteren Wochenenden bietet die Kirchhellener Scheune, die sich ausschließlich den deutschen Weinen verschrieben hat, ein für alle offenes Programm an: Anfang November gibt es ein Grünkohlwochenende mit Omas Grünkohl. Am 22. November macht die Weihnachtsbäckerei Station in der Weinscheune und Gäste können von Konditorenmeister Clemens Matschke lernen, wie man Stollen selber herstellt.

Geöffnet ist die Weinscheune ebenfalls am Nikolauswochenende und lockt mit Wildgerichten aus der Region und weihnachtlichem Gebäck.

Lesen Sie jetzt