Radweg

Bau des Radweges Gahlener Straße startet jetzt

Viele Jahre haben Kirchhellener dafür gekämpft, jetzt beginnt endlich der Bau des Radweges an der Gahlener Straße. Die Arbeiten sollen rund ein Jahr dauern.
Im August vergangenen Jahres gaben Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder und Oberbürgermeister Bernd Tischler mit Vertretern von Verwaltung und Politik den Startschuss für den Bau des Radweges an der Gahlener Straße. © Manuela Hollstegge (A)

Auf diese Nachricht warten viele Kirchhellener schon sehr viele Jahre: Der Bau des Geh- und Radweges Gahlener Straße beginnt am Dienstag (6. April). Das vermeldet zumindest die Stadt Bottrop. Die Arbeiten sollen rund ein Jahr dauern.

Zunächst wird die Straße „Zieroth“ neu gestaltet. Sie wird zur Sackgasse – eine Durchfahrt ist dann nicht mehr möglich. Im Anschluss soll eine Art Tunnel – die Stadt spricht von einem „Durchlassbauwerk“ – für den Breilsbach gebaut werden. In dieser Zeit muss die Gahlener Straße vollständig gesperrt werden.

Nach diesen vorbereitenden Arbeiten soll dann die eigentliche Bauphase an der Gahlener Straße für den Geh- und Radweg starten. Ein Jahr soll sie dauern – mit einer Fertigstellung rechnet die Stadt also Anfang April 2022.

Viele Kirchhellener kämpfen seit Jahren für diesen Weg. Das dortige Naturschutzgebiet sowie zähe Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern hatten immer wieder dazu geführt, dass sich das Projekt verzögert hatte. Insgesamt wird der Bau 2 Millionen Euro kosten. Am Zeitplan für den Bau des Radweges hängt auch das Glasfaserprojekt der Bauerngemeinschaft Ekel. Diese benötigt die Trasse für ihre Leerrohre. In den vergangenen Tagen haben die Aktiven bereits 70 Kilometer Rohre verlegt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt