Bottroper Bäder öffnen wieder - das sind die Regeln

Schwimmbäder

In Bottrop öffnen die meisten Schwimmbäder ab Samstag (30. Mai) ihre Türen. Doch die Auflagen sind hoch. Besucher müssen sich an viele Regeln halten und können nicht spontan kommen.

Kirchhellen

29.05.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hallenbad Kirchhellen

Das Kirchhellener Hallenbad öffnet wieder seine Türen für Schwimmer - allerdings unter strengen Auflagen. © Marie Rademacher (A)

Der Sport- und Bäderbetrieb der Stadt Bottrop öffnet ab Samstag (30. Mai) fast alle Bäder für den Publikumsverkehr. Da die technische Umsetzung eines Online-Buchungstools noch nicht abgeschlossen ist, können sich Badegäste allerdings vorerst nur über telefonische Anmeldung am Vortag ihres Besuchs einen Platz sichern.

Jetzt lesen

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können werden die Namen und Kontaktdaten der Besucher erfasst sowie der Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens des Bades. Das Hallenbad an der Parkstraße kann aufgrund von Arbeiten am Schwimmbecken erst am 6. Juni (Samstag) öffnen.

Hier die Informationen zu den einzelnen Bädern im Überblick:

  • Hallenbad Kirchhellen (max. 17 Badegäste zur selben Zeit); Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7 bis zum Ende der Badezeit um 17 Uhr, Mittwoch 7 bis zum Ende der Badezeit um 21 Uhr, Samstag und Sonntag 7 bis zum Ende der Badezeit um 13 Uhr; Frauenbad jeweils Mittwoch von 9 bis 11 Uhr. Reservierung unter 02045 / 83491.
  • Hallenbad Boy/Welheim (max. 21 Badegäste zur selben Zeit); Montag bis Samstag 7 bis zum Ende der Badezeit um 13 Uhr; Frauenbad jeweils Mittwoch von 9 bis 11 Uhr. Reservierunt unter Tel. 02041 / 409424
  • Hallenbad an der Parkstraße (max. 27 Badegäste zur selben Zeit), Montag 7 bis 13 Uhr, Dienstag 7 bis 17 Uhr, Mittwoch 7 bis 21 Uhr, Donnerstag 7 bis 17 Uhr, Freitag 7 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 7 bis 13 Uhr. Frauenbad jeweils Mittwoch von 9 bis 11 Uhr. Reservierung unter Tel. 02041 / 704236
  • Stenkhoffbad Es dürfen maximal 250 Personen gleichzeitig im Bad sein. Das Stenkhoffbad steht den Badegästen ganztägig von 9 bis 19 Uhr zur Verfügung. Kassenschluss ist um 18 Uhr. Es gelten die Eintrittspreise des Vorjahres. Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 21 Grad. Reservierung unter Tel. 02041 / 91631

Um in den Hallenbädern möglichst vielen das Schwimmen zu ermöglichen, wurden Zeitfenster eingerichtet. Diese betragen jeweils zwei Stunden, wobei Badegäste sich nur 90 Minuten im Bad aufhalten dürfen, 30 Minuten werden für die Desinfektion der Einrichtungsgegenstände benötigt.

Maximal 250 Gäste dürfen das Stenkhoffbad gleichzeitig besuchen.

Maximal 250 Gäste dürfen das Stenkhoffbad gleichzeitig besuchen. © Udo Dreßler Fotografie

Wegen der kürzeren Badezeiten werden die Eintrittspreise reduziert. Sie betragen für Erwachsene 2 Euro, für Jugendliche unter 18 Jahren 1,50 Euro, den gleichen Preis zahlen Inhaber der Ehrenamtskarte NRW, Mitglieder, der Freiwilligen Feuerwehr Bottrop, Schwerbehinderte (mindestens 50%) ab 18 Jahre, Schüler ab 18 Jahre, Studenten, Wehr-und Zivildienstleistende sowie Inhaber der Jugendleitercard. Kinder unter acht Jahren zahlen 0,50 Euro.

Vor Betreten der Schwimmhalle ist eine Desinfektion der Hände erforderlich. Mund-und Nasenschutz sind vor und in den Hallenbädern - außer im Nassbreich - zu tragen. Vor Nutzung des Schwimmbeckens muss geduscht werden. Aufgrund der Abstands-und Hygieneregeln stehen nur zwei Duschen zur Verfügung.

Nach dem Schwimmen ist duschen nicht erlaubt

Nach dem Schwimmen können die Duschen nicht mehr aufgesucht werden. Auch darf der Bereich mit den Haartrocknern nicht genutzt werden. Die Sammelumkleiden sind geschlossen. Es wird nur jede zweite Umkleidekabine geöffnet sein. Es wird nur eine begrenzte Anzahl von Spinten unter Einhaltung der Abstandsregeln zur Verfügung gestellt.

Auch auf dem gesamten Freibadgelände (außer im Nassbereich) besteht Maskenpflicht. Die Dusch- und Umkleideräume bleiben geschlossen. Toiletten können bei Einlasskontrolle von nur jeweils zwei Personen betreten werden. Die ausgewiesenen Wegeführungen und Abstandsregelungen sind einzuhalten. Die möglichen Liegeflächen werden unter Berücksichtigung der Abstandspflicht markiert.

Lesen Sie jetzt