Unfall in Kirchhellen

Fahrer (69) in Lebensgefahr: Auto prallt gegen Hausmauer und landet im Graben

Bei einem schweren Unfall auf der Bottroper Straße zwischen Grafenwald und Kirchhellen wurden am Donnerstag ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Ihr Wagen war in einen Graben gefahren.
Rettungskräfte der Bottroper Feuerwehr befreiten den lebensgefährlich verletzten Mann aus seinem Auto, nachdem sie das Dach des Fahrzeugs abgetrennt hatten. © FeuerwehrBottrop

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmittag auf der Bottroper Straße. Ein 69-jähriger Mann aus Essen und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Gegen 12.45 Uhr lenkte der Fahrer nach Angaben der Polizei seinen Wagen zwischen der Glaserhüttenheide und der Straße Am Schleitkamp aus bislang ungeklärter Ursache zunächst leicht nach links in den Gegenverkehr, bevor er dann nach rechts in den Graben fuhr. Schließlich stieß er mit dem Auto gegen eine Hausmauer und kam erst dort zum Stehen.

Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, war die Beifahrerin bereits aus dem Fahrzeug befreit worden und wurde von Ersthelfern versorgt.

Der 69-Jährige war allerdings durch den Aufprall und durch die Lage des Wagens im Straßengraben im Fahrzeug eingeklemmt. Lebensgefahr konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Neben der intensiven rettungsdienstlichen Versorgung musste die Feuerwehr mit hydraulischen Geräten eine aufwendige technische Rettung einleiten. Erst als sie das Fahrzeugdach abgetrennt hatten, konnten die Retter den verunglückten Mann bergen.

Rettungshubschrauber flog Patienten zur Spezialklinik

Die Verletzungen des Mannes waren so massiv, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine spezialisierte Unfallklinik geflogen wurde. Die Frau wurde in einem Rettungswagen abtransportiert.

Die Berufsfeuerwehr Bottrop und die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald waren mit etwa 30 Kräften bis 14.15 Uhr an der Unfallstelle im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Bottroper Straße in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.