Feuerwehr probt gemeinsam für den Ernstfall

Waldbrand

Herbstübung der Feuerwehr in der Kirchheller Heide am vergangenen Samstag. Die acht freiwilligen Feuerwehren und die Berufsfeuerwehr in Bottrop und Kirchhellen rückten am Samstag zu einem simulierten Waldbrand aus.

KIRCHHELLEN

von Von Holger Steffe

, 18.10.2011, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Insgesamt 110 Wehrleute mit 13 Fahrzeugen wurden um 10 Uhr alarmiert. Nach dem Eintreffen am Heidhof galt es den simulierten Waldbrand mit Löschwasser aus dem Heidhofsee zu löschen. Zwei parallele Schlauchleitung mussten gelegt werden, eine maschinell vom Fahrzeug, die andere manuell von der Rolle.

Nach anderthalb Stunden war die Übung beendet und die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen genau analysiert und dann mit den Führungskräften besprochen. „Ein reger Gedankenaustausch der Wehrmänner schloss sich beim Mittagessen an der Verpflegungsstation an, da die Zusammenkünfte der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufswehr ja auch nicht so häufig sind“, verrät der Feuerwehrchef und verspricht eine nächste Großübung für Herbst 2012.

Lesen Sie jetzt