Mit ihrem „Fit Club“ hat sich die Personal Trainerin Valerie Peine einen Herzenswunsch erfüllt und ein Fitnessstudio speziell für Mütter in Kirchhellen eröffnet. © Julian Schäpertöns
Neues Fitnessstudio

Fit Club Kirchhellen: Valerie Peine macht Mütter wieder fit

Nach der Geburt eines Kindes bleibt für Mütter nicht viel Zeit für Sport. Trotzdem wollen viele Frauen zur alten Form zurück und etwas für sich tun. Hier hilft eine Kirchhellenerin.

Valerie Peine ist selbst Mutter. Die ausgebildete Personal Trainerin hat deswegen jetzt im Dorf ein Fitnessstudio eröffnet, in dem Kurse speziell für Mütter angeboten werden.

Die Kinder kommen einfach mit

„Der Alltag mit Kind ist nicht immer gleich und man muss sehr flexibel sein. Es ist schwer, immer einen Babysitter zu bekommen, und in der näheren Umgebung gibt es keine Fitnessstudios, wo man das Kind einfach mitnehmen kann“, erzählt die 38-jährige Valerie Peine. In ihrem „Fit Club Kirchhellen“ ist das anders. Hier kommen die Kinder einfach mit. Während die Frauen trainieren, können die Kleinen von einer Kindermatte aus zuschauen und ältere Kinder können sich in einer Spielecke beschäftigen. Aber natürlich kann auch ohne Kind trainiert werden.

In ihrem neuen Studio verhilft Valerie Peine Müttern dazu, wieder fit zu werden.
In ihrem neuen Studio verhilft Valerie Peine Müttern dazu, wieder fit zu werden. © Julian Schäpertöns © Julian Schäpertöns

„Die Kurse sind super flexibel“, erklärt Valerie. „Sie dauern nur eine halbe Stunde und man trainiert maximal zu zweit. Außerdem kann man sich die Termine per App buchen und kurzfristig auch umbuchen.“

Der FitMom-Kurs ist ein beckenbodenschonendes Ganzköpertraining, das für mehr Kraft, Stabilität und Beweglichkeit sorgt, was gerade im Alltag mit Kind wichtig ist. Die ausgebildete Personal Trainerin hat hierfür extra eine Fortbildung für Prä- und Postnatales Training absolviert und kann so bei der Rückbildung unterstützen. Aber auch alle, die schon ältere Kinder haben und einfach nur mit einem effektiven Ganzkörperprogramm ihre Ziele erreichen wollen, sind herzlich Willkommen.

Jenny Hornung (r.) hat im Januar ihr zweites Kind bekommen. Seit einigen Wochen trainiert sie zusammen mit Valerie Peine und hat schon beachtliche Ziele erreichen können.
Jenny Hornung (r.) hat im Januar ihr zweites Kind bekommen. Seit einigen Wochen trainiert sie zusammen mit Valerie Peine und hat schon beachtliche Ziele erreichen können. © Julian Schäpertöns © Julian Schäpertöns

Ungefähr sechs Wochen nach der Geburt kann man mit dem Training anfangen. Jenny Hornung hat erst im Januar ihr zweites Kind bekommen. Seit einigen Wochen trainiert sie zusammen mit Valerie Peine. „Ich habe schon zwei Zentimeter Umfang verloren“, so die 32-Jährige. „Es macht sehr viel Spaß und es ist praktisch, dass ich nicht immer gucken muss, wer auf das Kind aufpasst.“

Der „Fit Club Kirchhellen“ an der Bottroper Straße 13 ist nun offiziell eröffnet. Die Kurse beginnen ab 15 Euro pro Einheit. Enthalten sind auch Obst und Getränke während des Trainings. Außerdem möchte Valerie Peine regelmäßige Workshops und gemeinsame Ausflüge für die Mitglieder anbieten. „Ich möchte, dass wir eine Community werden, wo sich die frischgebackenen Muttis austauschen können“, so die Intention.

Wer das neue Personal Training Studio einmal unverbindlich kennenlernen möchte, kann einen Termin für eine kostenlose Probestunde vereinbaren. Weitere Informationen und Kontakt unter: www.fit-club-kirchhellen.de

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.