Hof Umberg lädt zum Apfelpflücken bei Mondschein

Freie Mitarbeiterin
Jörg Umberg heißt wieder Interessierte auf seinem Hof willkommen.
Am kommenden Freitag heißt Jörg Umberg wieder Interessierte auf seinem Hof willkommen. © Aileen Kurkowiak
Lesezeit

„Wie schon in den vergangenen Jahren starten wir wieder unsere beliebten Programmpunkte“, sagt Hofbetreiber Jörg Umberg. Hier haben Apfelfreunde die Möglichkeit, am Overhagener Feld/Auf der Höhe bei stimmungsvollem Mondlicht durch die Plantage zu streifen.

„Wir empfehlen, einen Behälter für die Äpfel, eine Taschenlampe und wetterfeste Kleidung mitzubringen. Und dann kann es auch schon losgehen“, so Umberg. Reife Sorten Äpfel gibt es in Hülle und Fülle.

Der absolute Höhepunkt für die Kinder wird auch in diesem Jahr die Treckerfahrt durch die Plantage sein. „Daran haben die Kinder immer so viel Freude, deswegen stehen die Treckerfahrten natürlich auch wieder auf dem Programm“, sagt der Landwirt. Auch für das leibliche Wohl wird mit Gegrilltem und alkoholfreien Getränken gesorgt.

Mit dem Mondscheinpflücken läutet das Team wie in den Jahren zuvor die finale Phase der Apfelpflücksaison ein. „Die großen Feste veranstalten wir ja aktuell nicht mehr“, so Umberg. „Das Apfelfest haben wir mehr als 20 Jahre lang veranstaltet, aber seit ein paar Jahren machen wir das nicht mehr. Und das Spargel-Gourmet-Festival ist leider der Pandemie zum Opfer gefallen, sodass wir entschieden haben, die Veranstaltung nicht wieder aufzunehmen.“

Um Besuchern, Gästen und Kunden des Hofes Umberg aber dennoch etwas zu bieten, ist inzwischen das Mondscheinpflücken schon fast zur Tradition geworden.