Jugendliche waschen Autos für den guten Zweck

100-Stunden-Aktion

Die Wartezeit hat ein Ende, denn in diesem Jahr heißt es in Grafenwald endlich wieder 100 Stunden arbeiten für die gute Sache. In diesem Jahr werden sich die Jugendlichen vom 27. bis zum 31. Dezember im Pfarrheim treffen - um zu kochen, basteln, Autos waschen und Räder putzen.

KIRCHHELLEN

von Von Manuela Hollstegge

, 16.10.2013, 17:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Kreativgruppe war beim Schneidern von Dinkelkissen konzentrierte bei der Arbeit. Auch in diesem Jahr sollen wieder viele Dinge hergestellt werden.

Die Kreativgruppe war beim Schneidern von Dinkelkissen konzentrierte bei der Arbeit. Auch in diesem Jahr sollen wieder viele Dinge hergestellt werden.

Info
Das nächste Treffen findet am 10. November (Sonntag) um 18 Uhr im Pfarrheim statt. Dann soll auch überlegt werden, an wen der Erlös der Aktion gespendet wird.

Die Bistro-AG trifft sich bereits um 16.30 Uhr.

Die Kreativ-AG plant neben Musical-Abenden für Kinder auch wieder, etwas selber zu gestalten. „In den vergangenen Jahren haben sie immer genäht. Dieses Jahr soll es etwas anderes werden, vielleicht stellen sie Schmuck her“, erzählt Sophia Lanfermann. Einige konkrete Ideen hat die Dienstleistungs-AG bereits: So können Grafenwälder einen Brötchenbringdienst bestellen sowie ihre Fahrräder putzen lassen. Je nach Wetterlage wird es außerdem eine Autowaschaktion geben. „Außerdem können Privatleute und Firmen die AG für Aufträge jeglicher Art buchen“, sagt Lanfermann. Die Außen-AG ist noch mit der Planung ihrer Aktionen beschäftigt. Bei der vergangenen 100-Stunden-Aktion fuhren sie von der Schweiz bis nach Grafenwald mit dem Tretroller. Für jeden gefahrenen Kilometer spendeten die Grafenwälder Geld. Am 30. Dezember wird es abends auch wieder einen bunten Abend im Pfarrheim geben, bei dem die Jugendlichen ein Programm für alle Besucher auf die Beine stellen werden.

Mitmachen bei der 100-Stunden-Aktion können Jugendliche ab 14 Jahren. Alle über 16 Jahren dürfen im Pfarrheim übernachten. „Das ist ein Event, auf das man zwei Jahre wartet. Am besten ist das Gemeinschaftsgefühl, halb Grafenwald kommt zusammen und bewegt etwas“, erklärt Sophia Lanfermann, warum sie bereits zum dritten Mal bei der Aktion dabei ist.  

Info
Das nächste Treffen findet am 10. November (Sonntag) um 18 Uhr im Pfarrheim statt. Dann soll auch überlegt werden, an wen der Erlös der Aktion gespendet wird.

Die Bistro-AG trifft sich bereits um 16.30 Uhr.

Lesen Sie jetzt