Kultur

Keine Veranstaltungen im Hof Jünger im Juni

Kein Poetry-Slam, keine Lesung, keine Konzerte - auch im Juni wird es keine Veranstaltungen im Kirchhellener Hof Jünger geben. Ersatztermine sind jedoch bereits organisiert.
Der Kirchhellener Hof Jünger hat das für Ende Juni geplante 7. „SlamHellen“ abgesagt. © Julian Schäpertöns (A)

Weiterhin keine guten Nachrichten gibt es vom Kirchhellener Kulturzentrum Hof Jünger: Der Bürgerverein muss nach dem Mai jetzt auch die für Juni geplanten Veranstaltungen absagen.

Davon betroffen ist die nächste Reihe von „Film ab im Hof“. Dort hätte am 2. Juni (Mittwoch) der Film „Rudi Assauer. Macher. Mensch. Legende“ gezeigt werden sollen. Jetzt wurde die Veranstaltung auf den 7. Juli (Mittwoch) verschoben.

Ebenfalls abgesagt wurde die nächste Veranstaltung der Reihe „Weltklassik am Klavier“ mit Ekaterina Litvintseva am 13. Juni (Sonntag). Das nächste Konzert der Reihe ist für den 12. September (Sonntag) mit dem „Duo Gegenwind“ geplant.

Fußball-Lesung und „SlamHellen“ fallen aus

Auch nicht stattfinden kann die Lesung „Helden aus dem Fußball-Westen – Geschichten, Legenden, Anekdoten“ mit Heinrich Peuckmann am 24. Juni (Donnerstag). Wenn es die Pandemie erlaubt, wird die Lesung am 11. August (Mittwoch) nachgeholt. Am 30. Juni (Mittwoch) hätte eigentlich das 7. „SlamHellen“ – der beliebte Dichterwettstreit im Hof Jünger mit Moderator Marco Jonas Jahn – stattfinden sollen. Doch auch die Veranstaltung fällt Corona zum Opfer und ist erst einmal auf den 28. Oktober (Donnerstag) verschoben worden.

Wer den Bürgerverein unterstützen möchte, kann das durch eine Mitgliedschaft (Jahresmindestbeitrag 15 Euro) oder durch eine Spende an Bürgerverein Hof Jünger, IBAN DE05 4246 1435 0109 9006 00. Mehr Infos gibt es vom 1. Vorsitzenden Hermann Reinbold unter Tel. (02045) 40 65 32 0 oder unter www.hof-juenger.de.

Lesen Sie jetzt