So sieht es im neuen Kinder- und Jugendzentrum aus - mit Video

mlzNeues Jugendhaus

Das neue Jugendzentrum an der Hackfurthstraße steht kurz vor seiner Vollendung. Die Träger möchten gerne mit ihrer Arbeit starten, sobald es ihnen erlaubt ist.

Kirchhellen

, 01.05.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach einem Jahr Bauzeit ist das neue Kirchhellener Kinder- und Jugendzentrum am ehemaligen Spargelhof Beckmann fertig. Momentan ist das Team noch damit beschäftigt, die neuen Räumlichkeiten einzurichten. Eine offizielle Eröffnung war eigentlich für den 12. Mai geplant. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste diese abgesagt werden.

Hygienekonzept wird vorbereitet

„Der neue Öffnungstermin ist abhängig vom Erlass des Ministeriums“, erläutert Einrichtungsleiter Patrick Westermann. Zurzeit bereite man ein Hygienekonzept vor, um trotzdem bald Begegnungen im neuen Jugendzentrum zu schaffen.

So sieht es im Innern aus.

So sieht es im Innern aus. © Julian Schäpertöns

Geleitet wird die neue Einrichtung demnächst von Patrick Westermann und Anna Schmidt, die die pädagogische Arbeit im Alltag übernehmen. Unterstützt wird das Team vom 1. Vorsitzenden des Falken Bildungs- und Freizeitwerks Bottrop, Sascha Koepernik, und Geschäftsführer Markus Klein. Die Falken haben bereits viele Jahrzehnte die Villa Körner betrieben, die mittlerweile geschlossen ist. Im neuen Jugendzentrum starten sie nun mit einem neuen Team und Konzept.

Video
Das neue Kirchhellener Kinder- und Jugendzentrum ist fertig

„Der neue Standort ist gut für die Kirchhellener zu erreichen. Der Vorteil ist, dass Kinder und Jugendliche nun bei Dunkelheit nicht mehr durch den Wald müssen“, erläutert Markus Klein die Vorzüge des neuen Standorts. Auch die Nähe zum Neubaugebiet Schultenkamp sei vom Vorteil. Außerdem habe man nun deutlich mehr Platz als noch in der Villa Körner.

Kulturprogramm für Musik, Theater oder Poetry Slam

„Eine vollkommen neue Einrichtung bringt die Chance, die offene Kinder- und Jugendarbeit neu zu denken“, so Patrick Westermann. Dennoch sollten altbewährte Aspekte eines klassischen Jugendzentrums nicht fehlen, wie zum Beispiel ein Kicker oder Kreativangebote. Ein großer Veranstaltungsraum soll für Kulturprogramm wie Musik, Theater oder Poetry Slam genutzt werden. Außerdem gibt es eine Küche zum gemeinsamen Kochen und Backen sowie eine Werkstatt. Auf dem großen Außengelände soll demnächst eine Kettcar-Strecke entstehen sowie ein Grillplatz, Spielgeräte und ein Gartenbereich mit Hochbeeten.

Noch gibt es keinen Namen

Das Programm der neuen Einrichtung, die noch keinen offiziellen Namen hat, soll für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 27 Jahren sein. Die Einrichtung wird 40 Stunden die Woche geöffnet sein. Dabei wird es getrennte Zeiten für Kinder und Jugendliche geben. An Wochenenden soll es ebenfalls Angebote geben.

Lesen Sie jetzt