Susanne Breit vom „Schuhhaus Möller“ bietet an, Schuhe aus dem Schaufenster telefonisch zu bestellen. Diese werden dann bis zur Haustür geliefert. © Julian Schäpertöns
Coronavirus

Kirchhellener Kaufleute sind auf den Lockdown vorbereitet

Die letzten Tage wurde im Dorf noch mal viel eingekauft. Viele Läden bieten nun Bestellservice an und liefern Waren an ihre Kunden. Die Kaufleute sind auf den harten Lockdown vorbereitet.

Der harte Lockdown kommt am Mittwoch (16. Dezember) und die Geschäfte in ganz Deutschland werden kurz vor Weihnachten nochmal schließen. Auch in Kirchhellen nutzten viele Menschen die letzten Tage, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Doch auch wenn die Läden im Dorf zu bleiben, so kann trotzdem weiterhin lokal eingekauft werden. Die Kirchhellener Kaufleute bieten in den nächsten Wochen Liefer- und Abholservice an.

Viele Stammkunden sind gekommen

„Bereits am Freitag hat es ganz schön angezogen und viele Stammkunden sind gekommen“, berichtet Marita Müller vom Modegeschäft „Andy’s Young Fashion“. In allen Geschäften im Dorf war am Montag und Dienstag nochmal richtig viel zu tun. Teilweise verlängerten die Händler ihre Öffnungszeiten. „Das wurde gut angenommen“, berichtete die Juwelierin Anne Gase. Und Susanne Breit vom Schuhhaus Möller sagt: „Es war viel los, aber die Kunden waren sehr vorsichtig und haben sich gut verhalten.“

Ab Mittwoch bleiben die Geschäfte im Dorf geschlossen.
Ab Mittwoch bleiben die Geschäfte im Dorf geschlossen. © Julian Schäpertöns © Julian Schäpertöns

Doch auch wenn die Geschäfte nun geschlossen bleiben müssen: Die Kirchhellener Kaufleute sind gut auf den Lockdown vorbereitet und bieten weiterhin die Möglichkeit, kontaktlos einzukaufen. „Wir haben in den vergangenen Wochen nochmal unseren Onlineshop aufgerüstet“, berichtet Marietheres Heisterkamp vom Modegeschäft „Life & Style“. Außerdem sei es möglich, Kleidungsstücke über die sozialen Medien, per WhatsApp oder telefonisch zu bestellen. „Wir werden alle zwei bis drei Tage das Schaufenster neu gestalten, sodass die Kunden sehen, was es bei uns gibt“, so Marietheres Heisterkamp.

Waren aus dem Schaufenster bestellen

Ähnlich handhaben es ihre Kolleginnen aus den anderen Geschäften. Auch bei „Andy’s Young Fashion“, „Timmerhaus“, im „Schuhhaus Möller“, „Blütenzauber“, der „Goldschmiede Dietz“ oder bei „Anne Gase“ können die Waren aus dem Schaufenster bestellt werden. Diese werden dann geliefert oder können kontaktlos abgeholt werden. Auch über die sozialen Netzwerke halten die meisten Händler ihre Kunden auf dem Laufenden.

Solidarität ist gefragt

Der Lockdown trifft die Händler in ihrer umsatzstärksten Zeit. Aufgrund der hohen Infektionszahlen können viele die Entscheidung der Regierung aber nachvollziehen. „Ich habe schon damit gerechnet, dass sowas kommt“, sagt Susanne Breit. Und Anne Gase sagt: „Auch wenn bei mir Geschäft das Ansteckungsrisiko sehr gering ist, so ist Solidarität gefragt.“

Es gibt aber auch kritische Stimmen

Aber auch kritische Stimmen gibt es. „Ich habe einen dicken Hals auf Herrn Laschet. Er gehört zu denjenigen, die den soften Lockdown wollten und dann haut er mit der großen Keule vor Weihnachten zu“, so Steffen Dietz von der gleichnamigen Goldschmiede. „Es wurde von Juni bis November verpennt, ein Konzept zu entwickeln. Als sich bereits im September abzeichnete, dass die Zahlen steigen, wurde nur rumgeeiert. Virologen und viele Experten haben bereits vor der großen zweiten Welle gewarnt. In den Nachbarländern wurde bereits frühzeitig reagiert. Das hätte man als ernsthafte Warnung verstehen müssen.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite
Avatar

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt