Kirchhellener Verein bringt Jung und Alt auf die Kutsche

Pferde

Die Kirchhellener Kutschen-Fahrfreunde bieten Kurse für Jung und Alt an. Die Möglichkeiten für Vereinsmitglieder reichen von Turnierteilnahmen bis zur mehrwöchigen Wanderfahrt.

Kirchhellen

, 01.12.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Kutschen-Fahrfreunde Kirchhellen haben aktuell über 120 Mitglieder.

Die Kutschen-Fahrfreunde Kirchhellen haben aktuell über 120 Mitglieder. © Andreas Fritz

Über 120 Mitglieder haben die Kirchhellener Kutschen-Fahrfreunde aktuell. Ihr erklärtes Ziel ist es, den Traditionssport vor allem bei Kindern und Jugendlichen bekannt zu machen. Neue Mitglieder - egal, ob jung oder alt - sind immer willkommen.

Gegründet wurde der Verein im Oktober 1991. Seitdem beginnt das Jahr in der Regel mit der eintägigen Frühjahrsausfahrt durch die Kirchhellener Heide. Es folgen die Kutschenwallfahrt zum Halterner Annaberg, das Kutschenkorso durch die Gemeinde, eine Kutschenrallye mit Prüfungen und Siegerehrung, die zweitägige Herbstausfahrt zu einem unbekannten Ziel sowie die traditionelle Nikolausfeier.

Für alle sportlich interessierten Mitglieder finanziert der Kirchhellener Verein ein Fahrtraining mit einem extern bestellten Fahrtrainer. Während der Sommersaison findet dieses Training gegen eine geringe Gebühr alle 14 Tage auf dem Vereinsfahrplatz statt. Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen. Natur- und Umweltschutz sowie Tierschutz und die fahrsportliche Förderung junger Menschen stehen nach Angaben des Vereins immer im Vordergrund.

Die starke Gruppe der Jungfahrer organisiert sich selbstständig. Neben einem einmal im Monat stattfindenden Jugendfahrtraining, das für alle Gruppenmitglieder kostenfrei ist, treffen sich die Jugendlichen, machen Ausflüge und starten gemeinsam auf Turnieren. In jedem Jahr organisieren die Kutschen-Fahrfreunde einen Fahrlehrgang zu den Abzeichen Pferdeführerschein, Kutschenführerschein, Fahrabzeichen FA 5 und Fahrabzeichen FA 4. Auch Longierabzeichenkurse werden regelmäßig durchgeführt.

Trainingsgruppe für Kinder ab zehn Jahren

Um auch den Jüngsten die Möglichkeit zum Kutschenfahren zu geben, gibt es eine weitere Trainingsgruppe für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, die sich jeden Sonntag trifft. Zu diesem Zweck unterhält der Verein ein Zweispänner-Schulgespann - bestehend aus zwei jungen Mini-Shetlandponys und einem turniertauglichen Marathonwagen. Die Kinder haben so die Möglichkeit, das Handhaben der Leinengriffe zu erlernen und werden ganz nebenbei über mehrere Monate in die Achenbach-Lehre eingeführt. Zudem gibt es eine kleine Gruppe älterer Mitglieder, die regelmäßig gemeinsame mehrwöchige Wanderfahrten unternehmen. Einmal im Monat gibt es außerdem für alle Vereinsmitglieder einen Fahrerstammtisch.

Weitere Informationen gibt es bei Jürgen Fahle unter Tel. 0171/1509681 beziehungsweise per Mail an: juergenfahle@web.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt