Kirchhellens Spargel ist in Wachstumslaune

Höfe rüsten für das Frühlingsgeschäft

Endlich Frühling! Die warmen Sonnenstrahlen sorgen dafür, dass bei den Kirchhellener Bauernhöfen der Spargel sprießt und die Saison ungewohnt früh begonnen hat.

KIRCHHELLEN

von Von Christiane Goßen

, 06.04.2011, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frederick (5) schmeckt der Spargel, den sein Papa Jörg Umberg verkauft. Der Hof Umberg hat letzte Woche die Spargelsaison eröffnet.

Frederick (5) schmeckt der Spargel, den sein Papa Jörg Umberg verkauft. Der Hof Umberg hat letzte Woche die Spargelsaison eröffnet.

Nicht nur aus Kirchhellen kommen die Kunden, um den Spargel vom Hof Umberg zu kaufen. „Wir haben sogar Kunden aus Oberhausen und Gelsenkirchen“, sagt Umberg. Verkauft wird der Spargel im Hofladen und an sechs weiteren Verkaufsständen. Zusätzlich beliefert Umberg Supermärkte und Restaurants mit dem königlichen Gemüse. Passend zum Spargel bietet Umberg in seinem Hofladen Sauce Hollandaise an. „Wir vertreiben sogar eine kalorienreduzierte Version der Sauce“, schmunzelt Umberg. „Die ist dabei natürlich genauso schmackhaft.“ Im Hofladen des Schmücker Hof gibt es seit dem 1. April frischen Spargel. Auch hierhin kommen Kunden aus den umliegenden Städten. „Die Leute wissen, dass der Spargel, der direkt vom Bauern kommt, frisch ist“, begründet das Geschäftsführer Eberhard Schmücker. Außerdem werden am Hof Schmücker verschiedene Spargelsorten angeboten: geschälte Stangen, besonders dünne Stangen oder Suppenspargel.

Am Schmücker Hof gibt es außerdem ein Hofcafé, in dem die Gäste den Spargel probieren können. „An einem Buffet bieten wir Spargel in allen Variationen an“, sagt Schmücker. Bis zum 24. Juni können sich die Spargelfreunde noch der edlen Gaumenfreunde hingeben - bis dahin geht nämlich die Spargelsaison. 

Lesen Sie jetzt