Landpartie bietet Qualität statt Quantität

9. Auflage lockte auf den Johann-Breuker-Platz

Veranstalter Winfried Wirtz konnte es kaum glauben: "Trotz Regens war der Platz am Freitagabend brechend voll." Pünktlich zur Eröffnung der 9. Kulinarischen Landpartie auf dem Kirchhellener Johann-Breuker-Platz am Freitagnachmittag um 17 Uhr schüttete es wie aus Eimern.

Kirchhellen

, 10.08.2014, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Auch dieses Essener Ehepaar genoss die Gemütlichkeit der Kulinarischen Landpartie. <p></p> Pieper</p>

<p>Auch dieses Essener Ehepaar genoss die Gemütlichkeit der Kulinarischen Landpartie. <p></p> Pieper</p>

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchhellener Landpartie

Veranstalter Winfried Wirtz konnte es kaum glauben: „Trotz Regens war der Platz am Freitagabend brechend voll.“ Pünktlich zur Eröffnung der 9. Kulinarischen Landpartie auf dem Kirchhellener Johann-Breuker-Platz am Freitagnachmittag um 17 Uhr schüttete es wie aus Eimern. Doch im weiteren Verlauf des Wochenendes war das Wetter bestens.
10.08.2014
/
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Kulinarische Landpartie in Kirchhellen© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte

Später ließ der Regen nach, aber wirklich trocken wurde es nicht. Die Fans der Kulinarischen Landpartie konnte das aber nicht abschrecken. Mit Schirmen bewaffnet zogen im Laufe des Abends mehrere Tausend Besucher über den Platz. Bis um zwei Uhr nachts wurde der verregnete Start der Kulinarischen Landpartie gefeiert.Am Samstagmittag, diesmal bei Sonnenschein, füllte sich der Platz schnell. Bekannterweise ist dies der Tag, an dem viele auswärtige Besucher zur Landpartie kommen, während der Eröffnungsabend überwiegend in Kirchhellener Hand ist. Gladbeck, Essen, Mülheim, Münster: Die Qualität der Veranstaltung hat sich herumgesprochen. "Klein, gemütlich und schick", sagte Anja Vormelker aus Essen. "Und ein angenehmes Publikum", ergänzte ihr Mann Thorsten Deuse. 

Zwölf Gastronomiebetriebe Mit Qualität statt Quantität grenzt sich die Kirchhellener Kulinarische Landpartie von vergleichbaren Veranstaltungen ab. Zwölf Gastronomiebetriebe verwöhnen viele Tausend Besucher an den drei Veranstaltungstagen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen über 100 Köche und Servicekräfte. Zubereitet werden die Speisen ausschließlich aus frischen, erstklassigen Lebensmitteln. Der Besucher hat die Wahl: Currywurst Deluxe, Gerichte aus der Region wie Westfalenlendchen mit Bratkartoffeln, exklusive italienische Küche mit Scampi Mediterranea oder ein indisches Mahl mit Chicken Tikka und exotischem Gemüse. So unterschiedlich die Speisen auch sind, haben sie eines gemeinsam: Die Leidenschaft und der Ideenreichtum der Köche, die Verwendung erstklassiger Lebensmittel und Zutaten und das Ambiente der Kulinarischen Landpartie machen jedes Mahl zu einem unvergesslichen Erlebnis. Champagner, Weine, Liköre, Brände, Cocktails und mehr rundeten auch in diesem Jahr das Fest für Genießer ab.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt