Die Lebendige Bibliothek in Kirchhellen startet wieder in den Regelbetrieb. Auch Projekte sollen bald wieder möglich sein. © Valerie Misz
Bibliothek

Lebendige Bibliothek Kirchhellen: Ein wenig Normalität kehrt wieder ein

Die Ferien-Pause der Lebendigen Bibliothek ist vorüber. Jetzt startet das Team trotz Pandemie wieder mit den üblichen Öffnungszeiten – ein wenig Normalität kehrt ein.

Die Lebendige Bibliothek bietet allen Interessierten mit einem Bestand von etwa 90.000 Medien an zwei Standorten ein vielfältiges Angebot an Büchern und anderen Medien sowie weitere Informationsmöglichkeiten durch Zeitungen, Zeitschriften und öffentliche Internetplätze. Während der Pandemie waren die Möglichkeiten zur Ausleihe in Kirchhellen eingeschränkt: Lediglich dienstags war die Bibliothek geöffnet.

Ein Schritt in Richtung Normalität

Doch jetzt gehen die Verantwortlichen einen Schritt nach vorne: „Wir kehren jetzt zurück zu den alten Öffnungszeiten. Die Ausleihe wird ab kommender Woche wieder dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr möglich sein“, erzählt Andrea Schwarzer von der Zweigstelle Kirchhellen. „Wir möchten versuchen, den Lesern entgegenzukommen. Es gelten natürlich weiterhin die AHA-Regeln, inzwischen sind allerdings so viele Menschen geimpft, dass wir die Zeiten wieder etwas ausweiten können.“

Projekte werden langsam wieder angegangen

Außerdem stehen spannende Planungen im Raum, denn über kurz oder lang möchte das Team der Lebendigen Bibliothek auch wieder beliebte Projekte starten. „Wir versuchen langsam, auch den Betrieb in den Schulen wieder zu beleben. Wann das wirklich wieder möglich ist, wissen wir noch nicht. In jedem Fall streben wir es aber an“, stellt Schwarzer in Aussicht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.