Nach leichter Verzögerung freuen sich Tanja Schneider, Frank Schneider, Marco Gandolfo, Christina Schneider und Luca Käuler (v.l.), nun endlich Kunden in der Kirchhellener Filiale begrüßen zu können. © Aileen Kurkowiak
Arkaden

Letztes Geschäft eingezogen: Kirchhellener Arkaden komplett

Jetzt ist auch das letzte Geschäft in die Kirchhellener Arkaden eingezogen: „Der Baustoff-Mann“. Mit Frank Schneider heißt das Dorf einen alten Bekannten in der Nachbarschaft willkommen.

In Kirchhellen ist Frank Schneider nicht unbekannt. Seit 1976 ist er mit seinem Unternehmen „Der Baustoff-Mann“ in der Dorfmitte ansässig und hat das Grundstück gegenüber der Dorf-Apotheke gepachtet.

2016 dann kaufte er dieses Grundstück und neue Pläne wurden geschmiedet: der Bau der Kirchhellener Arkaden. Nach dem Einzug von Twobfit und Bea’s Ergotherapie-Praxis zieht nun der Bauherr selbst nach und eröffnet nun seine neue Zweigstelle des Baustoffhandels.

Neues im Dorfkern

„Mir ist bewusst, dass jeder Neubau die Dorfmitte ein wenig verändert. Aber ich wollte mit den Kirchhellener Arkaden nicht nur wieder eine neue Gewerbefläche schaffen, sondern auch zentralen Wohnraum“, betont Frank Schneider. Denn in den Arkaden gibt es zusätzlich acht Eigentumswohnungen. Für den Fachmarkt Baustoff-Mann gibt es im Erdgeschoss ein Ladenlokal mit ungefähr 250 Quadratmetern.

„Wir haben unser Sortiment am Standort Kirchhellen ein wenig reduziert und bieten hier vor Ort hochwertiges Profi-Werkzeug, Farbmischmaschinen und Schutzbekleidung des Herstellers „Leibwächter“ an. Alle weiteren Produkte und Baustoffe, die der Baustoff-Mann anbietet, können allerdings ganz einfach bestellt und in Gladbeck oder Oberhausen abgeholt werden. „Außerdem bieten wir für die, die es ganz eilig haben, auch eine sogenannte Quicklieferung, also einen Blitzservice, an. Dabei werden kleinere Bestellungen in maximal zwei Stunden nach Hause geliefert“, erklärt der Inhaber.

Wo sich noch vor Kurzem eine Großbaustelle befunden hat, erstrahlt nun ein neues modernes Gebäude. Auch die Durchfahrt an der Schulstraße ist inzwischen wieder geöffnet.
Wo sich noch vor Kurzem eine Großbaustelle befunden hat, erstrahlt nun ein neues modernes Gebäude. Auch die Durchfahrt an der Schulstraße ist inzwischen wieder geöffnet. © Aileen Kurkowiak © Aileen Kurkowiak

Arbeitsplätze werden geschaffen

Doch nicht nur das Ladenlokal als solches ist neu, auch neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze werden geschaffen. Als Ausbildungsbetrieb beschäftigt der Baustoffmann insgesamt zwölf Azubis an den verschiedenen Standorten. „Allein in diesem Jahr fangen sechs neue Auszubildende in unserem Betrieb an“, so Schneider. Neben einer Ausbildung für den Groß- und Außenhandel sowie für den Einzelhandel gibt es auch Ausbildungsplätze für Bürofachleute und Lagerlogistiker. „Natürlich immer mit der Devise, unsere Azubis später zu übernehmen“, erklärt der Bauherr. So auch Luca Käuler, der bereits seine Lehre beim Baustoffmann abschloss und nun gemeinsam mit Marktleiter Marco Gandolfo im neuen Markt beschäftigt ist.

Zur Eröffnung des neuen Mini-Fachmarktes plant der Inhaber Frank Schneider gemeinsam mit seiner Frau Tanja und Tochter Christina Schneider ein Aktionswochenende zur Wiedereröffnung am 1. und 2. Oktober ab 9 Uhr. Bei der Corona-konformen Eröffnungsfeier werden außerdem unterschiedliche Lieferanten ihre Produkte zur Schau stellen und vorführen. „Wir freuen uns, wieder hier zu sein und die Kirchhellener bei uns begrüßen zu dürfen“, erzählt Frank Schneider.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.