Malte I. ist neuer Brezelkönig des Jugend-Klosters Kirchhellen

mlzJugend-Kloster

Das große Fest fällt aus, doch beim Ferienspaß des Kirchhellener Jugend-Klosters wurde immerhin ein kleines Brezelfest veranstaltet. Die Bäckerei Kläsener machte den Spaß mit.

Kirchhellen

, 27.07.2020, 15:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das heiß ersehnte Brezelfest Anfang September fällt in diesem Jahr Corona zum Opfer. Trotzdem gab es einen kleinen Trost für ein paar kleine Kirchhellener. Am Freitag (24. Juli) feierten Kinder und Betreuer im Jugend-Kloster an der Hauptstraße ein eigenes Brezelfest. Dabei schaffte es Malte der I. das letzte Stück vom Brezel abzuwerfen. Zu seiner Königin wurde Franzi die I. ernannt.

Mit Maske im Gesicht schleuderten die Teilnehmer des Ferienprogramms ihre Knüppel erst auf die beiden Stuten und anschließend auf den großen Brezel. Wie beim richtigen Fest hatte auch hier die Bäckerei Kläsener diesen gebacken. Einige Kinder hatten sogar ihre Brezelkittel mitgebracht und ließen Feststimmung aufkommen. Lara die I. und Vincent der I. wurden Stutenkönige. Um 16.50 Uhr fiel bei Malte der Brezel. Und das Volk…jubelte!

Maskottchen Hubi erklärt die Corona-Regeln

Das Brezelfest war der Höhepunkt der vierten Ferienwoche im Jugend-Kloster. Die gesamten Sommerferien hat das Team um Michaela Huwe ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Allerdings ist wegen Corona in diesem Jahr vieles anders. Das Kloster-Team hat ein Hygienekonzept für die Ferienfreizeit entwickelt. Das Maskottchen Hubi (ein Alien mit Maske) bringt die Corona-Regeln den Kindern spielerisch näher.

Wie beim richtigen Brezelfest wurde auch im Jugend-Kloster Kirchhellen zunächst auf die Stuten und anschließend auf einen großen Brezel geworfen.

Auf die Knüppel, fertig, los! Wie beim richtigen Brezelfest wurde zunächst auf die Stuten und anschließend auf einen großen Brezel geworfen. © Julian Schäpertöns

So gibt es zum Beispiel eine Waschstation. Wenn ein Signal ertönt, müssen sich die Kinder dort die Hände waschen und desinfizieren. Maximal dürfen 27 Kinder in einer Woche teilnehmen. Diese werden aufgeteilt in drei Bezugsgruppen. In diesen Bezugsgruppen dürfen die Kinder auch mal ihre Masken abnehmen. Das Programm findet hauptsächlich draußen statt.

Jetzt lesen

„Die Kinder kennen die Regeln und machen das super“, ist Michaela Huwe froh. Auch wenn es sicherlich nicht leicht ist, versucht das Jugend-Kloster Team den Teilnehmern eine unbeschwerte Zeit zu ermöglichen. „Wir haben gelernt, dass wir unsere traditionellen Spiele mit leichten Veränderungen oftmals trotzdem umsetzen können“, so Huwe.

Mottowochen, Spiele und verschiedene Workshops

Jede Woche steht unter einem anderen Motto wie Musik, Dschungel oder Wissenschaft. Freitags ist meistens Showtag. So gab es schon eine Talentshow, „Wetten dass..?“ und eine Mini-Playback-Show. Aber auch verschiedene Spiele und Workshops werden angeboten. Unterstützung erhält das Jugend-Klosters von den Sponsoren der Vereinten Volksbank, der Sparkasse Bottrop, der Ernst-Löchelt-Stiftung und Philipp Neri.

Lesen Sie jetzt