Marktschreier sorgten beim Fischmarkt für Stimmung

Laute Stimmen, loses Mundwerk

KIRCHHELLEN Am Wochenende schrien sie mal wieder auf dem Johann-Breuker-Platz um die Wette: Beim zweiten Fischmarkt innerhalb dieses Jahres brachten Käse-Karla, Toni Makkaroni, der Wattwurm und Aal-Ole ordentlich Lebensmittel unters Volk.

von Von Manuela Kantert

, 18.10.2009, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gute Laune muss ein Marktschreier immer haben.

Gute Laune muss ein Marktschreier immer haben.

„Ein wirklich guter Marktschreier muss Ausdauer, Stimmgewalt und viel Geduld haben“, erklärte Fachmann Helfried Stulken alias Aal-Ole. Um acht Uhr beginnt an solchen Tagen wie am Wochenende in Kirchhellen der Aufbau der Stände und Schluss ist erst, wenn der letzte Besucher geht.

 

Lesen Sie jetzt