Max Fockenberg ist Kirchhellener und erster Sprecher des Bottroper Jugendparlaments.
Max Fockenberg ist Kirchhellener und erster Sprecher des Bottroper Jugendparlaments. Er ist stolz darauf, dass er helfen kann, Bottroper Jugendlichen eine Stimme zu geben. © Julian Schäptertöns (A)
Jugendparlament

Mit Videos gegen Langeweile – Kirchhellener leitet das Jugendparlament

Der Kirchhellener Abiturient Max Fockenberg ist Sprecher des Jugendparlaments. Trotz Corona gibt es dort gerade keinen Stillstand, sondern Videos für Jugendliche in Bottrop.

Max Fockenberg steht kurz vor dem Abitur und weiß noch nicht, wie die Vorbereitung auf seine Prüfungen und die Klausuren an sich unter Coronabedingungen laufen werden. Der 18-jährige Kirchhellener ist aber nicht nur Abiturient am Vestischen Gymnasium, sondern auch erster Sprecher des im vergangenen Jahr gegründeten Bottroper Jugendparlaments. Auch das kämpft mit erschwerten Arbeitsbedingungen.

Jugendliche auf verschiedenen Kanälen erreichen

Jugendliche in Bottrop sollen eine Stimme bekommen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.