Movie Park: Rückstau bis in den Ortskern

Mitarbeiter-Feier von Netto

Nichts ging mehr am Sonntag (22.3.) in Kirchhellen. Die Autos stauten sich vom Movie Park bis in den Ortskern hinein und auf die Autobahn 31. Dabei ist die offizielle Eröffnung des Freizeitparks erst am Freitag (27.3.). Wir fragten nach, was los war.

Kirchhellen

, 23.03.2015, 18:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Movie Park, hier ein Luftbild, sorgt sonst eigentlich nur in der Saison für Verkehrschaos.

Der Movie Park, hier ein Luftbild, sorgt sonst eigentlich nur in der Saison für Verkehrschaos.

Die Erklärung: Der Discounter Netto hatte den Movie Park, ebenso wie manche andere Parks in Deutschland, für seine Mitarbeiter als Dankeschön gebucht, brachte Pressesprecherin Jessica Demmer Licht ins Dunkel.

Ausfahrt Kirchhellen-Nord

So machten sich am Sonntag zahlreiche Mitarbeiter auf den Weg zum Freizeitpark. Man habe wie gewohnt im Vorfeld darüber informiert, dass sie die Ausfahrt Kirchhellen-Nord wählen sollten, um zum Park zu gelangen. „Aber wenn das Navi dann sagt, sie sollen bereits in Kirchhellen abfahren, machen die meisten das“, sagt Demmer. Das Problem mit der Infrastruktur sei bekannt.

Gespräch mit einem Verkehrsexperten

Auch an Halloween sei es vergleichbar voll auf den Straßen. „Ganz lösen lässt sich das auch nicht, weil wir in hier in diesem Nadelöhr sitzen“, sagt Demmer. Dennoch bemüht sich der Park, die Verkehrssituation zu entschärfen. „Wir sind im Gespräch mit einem Verkehrsexperten“, sagt die Pressesprecherin. Dieser mache eine Verkehrsanalyse, um zum Beispiel festzustellen, inwiefern das Parkplatzkonzept noch verbessert oder ein weiterer Knackpunkt, die Ampelschaltung Dorstener Straße/Feldhausener Straße, entschärft werden könne.

Lesen Sie jetzt