Nikolaus-Besuch im Bio-Unterricht

Vestisches Gymnasium

Am Vestischen Gymnasium stand am Montagmorgen (8.12.) in der Klasse 6b von Christian Hillbrandt eigentlich Biologie auf dem Stundenplan. Die Lehre über Wechsel- und Gleichwarmetiere wurde allerdings um halb zwölf durch ein festes Klopfen an die Tür unterbrochen.

Kirchhellen

, 08.12.2014, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Nikolausaktion am Vestischen Gymnasium kam auch in diesem Jahr bei den Schülern der 6b gut an.

Die Nikolausaktion am Vestischen Gymnasium kam auch in diesem Jahr bei den Schülern der 6b gut an.

Dennoch ließen es sich die Schüler auch nicht nehmen, die negativen Seiten ihrer Klassenkammeraden auf den Tisch zu bringen. Dann kam Knecht Ruprecht, alias Leon Fehrenberg, mit seiner mahnenden Rute zum Einsatz. Das sorgte allerdings weniger für Ehrfurcht, als für lautes Gelächter, das bis auf den Flur hinaus drang. Insgesamt las der Nikolaus in der Klasse von Christian Hillbrandt 26 Briefe vor – für jeden Schüler einen. Anschließend gab es auch noch für jedes Kind einen Stutenkerl, der von den Rentieren und dem Engelchen verteilt wurde. „Wir haben in der fünften Klasse selbst Besuch vom Nikolaus bekommen. Das hat mich damals ziemlich begeistert“, erklärte Hanna Gabriel, die als Rentier verkleidet war und fügte noch hinzu: „Die Aktion macht wirklich Spaß, vor allem wenn man sieht, wie sehr sich die jüngeren Schüler über unseren Besuch freuen.“

Nach gut einer halben Stunde war die Aufregung dann vorbei und die Gruppe um den Nikolaus zog weiter. Schließlich mussten die Schüler insgesamt sechs Klassen mit ihrem Besuch beglücken.

Lesen Sie jetzt