Räuber bedroht Tankstellen-Angestellte mit einer Schusswaffe

Überfall

Die Westfalen-Tankstelle an der Bottroper Straße wurde am Montagabend ausgeraubt. Der Räuber war bewaffnet und trug keine Maske.

Kirchhellen

17.03.2020, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) © Polizei

Gegen 23.45 Uhr betrat der Mann die Westfalen-Tankstelle auf der Bottroper Straße. Hier sprach er die 56-jährige Angestellte an und gab an, Zigaretten kaufen zu wollen.

Ohne Beute geflüchtet

Plötzlich zog er eine Schusswaffe und forderte die 56-Jährige auf, Geld und Zigaretten in seinen mitgebrachten grauen Rucksack zu legen. Als die Angestellte nicht schnell genug die Kasse geöffnet bekam, flüchtete der Täter ohne Beute aus dem Verkaufsraum in Richtung Hegestraße.

Der Täter war etwa 1,80 Meter groß, schlank und hatte einen vollen, gepflegten Bart. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Unter der Kapuze trug er eine graue Mütze. Weiterhin hatte er eine dunkle Hose an und einen grauen Rucksack dabei.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt