Halde Haniel, RAG, RVR
Schulterschluss für die Halden (v.l.): Nina Frense (RVR-Beigeordnete), Peter Schrimpf (RAG-Vorstandsvorsitzender), Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin) und Michael Kalthoff (Finanzvorstand RAG) auf der Halde Haniel in Bottrop. © Petra Berkenbusch
Prosper Haniel

RVR übernimmt bis 2035 weitere 20 Halden von der RAG

Die Sicht reichte übers ganze Revier, als die RAG am Mittwochmorgen auf der Halde Haniel eine zukunftsweisende Vereinbarung und einen neuen Besitzer ihrer Bergehalden vorstellte.

Dass Bergehalden mehr sind als aufgetürmtes, taubes Gestein, das beim Kohleabbau anfällt, könnte man kaum irgendwo eindrucksvoller unter Beweis stellen als auf der Halde Haniel. Dorthin hatte am Mittwoch die RAG eingeladen, um über die Übergabe von 20 Halden an den Regionalverband Ruhr (RVR) zu informieren. Beide Vertragspartner hatten ihr Spitzenpersonal geschickt.

Ein „guter Tag für den RVR, die RAG und das gesamte Ruhrgebiet“

RAG hilft dem RVR mit zehn Millionen Euro

Halden sollen nicht allein schmückendes Beiwerk sein

Halden können Teil der Internationalen Gartenausstellung werden

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.