Vera Rivera hat ihre erste deutsche Single veröffentlicht

mlzSängerin startet durch

Musik funktioniert zum Glück auch in der Coronakrise. Mit ihrer neuen Single „Glaub an Dich“ will die in Kirchhellen aufgewachsene Sängerin Vera Rivera gerade in schweren Zeiten Mut machen.

Kirchhellen

, 08.05.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich sollte die in Kirchhellen geborene Sängerin Vera Rivera in der kommenden Woche beim WDR-Wettbewerb „Beste Band des Westens“ antreten. Sie hat dort 2017 schon einmal gewonnen und glaubt deshalb fest an sich. Nachdem sie vor drei Wochen die Zusage erhalten hatte, mit ihrem neuen Titel „Glaub an Dich“ in dem Wettbewerb starten zu können, flatterte der 40-Jährigen jetzt eine kurzfristige Absage ins Haus.

Für die WDR2-Redaktion passe die Musikfarbe des Songs nicht in das Format Pop, wurde ihr mitgeteilt. Das von ihr geschriebene Lied sei zu schlagerhaft und passe deshalb besser ins WDR4-Format.

Ihre erste deutsche Single ist seit Dezember 2019 auf dem Markt und markiert nach überwiegend englischsprachigen Titeln sozusagen einen musikalischen Neubeginn. Und nicht nur das: 2019 hat Vera Rivera auch ihren Beruf aufgegeben, um sich ab jetzt ausschließlich der Musik zu widmen, die ihr Leben schon immer begleitet hat. Und sie hat im Dezember geheiratet.

Geboren und ausgebildet in Kirchhellen

Vera Rivera wurde als Tochter philippinischer Einwanderer in Kirchhellen geboren. Dort ging sie zur Schule, dort machte sie am Vestischen Gymnasium das Abitur, dort sang sie schon früh im Singkreis. Schon mit sechs Jahren nahm sie Klavierunterricht, mit 15 Jahren begann der Gesangsunterricht. Während ihres BWL-Studiums in Paderborn sang sie in einem Jazzchor.

Aber der Schritt in ein Leben als Profi-Musikerin erschien ihr lange als allzu großes Wagnis. So blieb sie dem Marketing treu und ließ die Musik ein Hobby sein. Bis zu ihren ersten Live-Auftritten verging einige Zeit. 2017 dann schaffte sie den Durchbruch: Mit ihrer ersten Single „Let me be there for you“ gelang ihr der Sprung in die Ruhrcharts von Radio Essen. Mit der englischen Soul-Pop-Ballade wurde sie im Herbst 2017 zur Wochengewinnerin von WDR 2 Pop/ Szene im Westen gekürt.

Video zu „Glaub an Dich“ wurde in Paris gedreht

Diesen Erfolg hätte sie jetzt gern mit der Ballade „Glaub an Dich“ wiederholt. Das Video zum Song wurde in ihrer Lieblingsstadt Paris gedreht, wo sie ein halbes Jahr gelebt hat und wo die Entscheidung reifte, den beruflichen Neustart im Musikbusiness zu versuchen.

Die Sängerin mit der weichen, dunklen Mezzosopran-Stimme arbeitet derweil an weiteren Songs, denn noch in diesem Jahr soll eine EP erscheinen. Aufgrund von Covid-19 fallen alle geplanten Konzerte und Auftritte voraussichtlich bis Ende August aus. Darunter auch viele Hochzeitsfeiern, für die Vera Rivera als Hochzeitssängerin gebucht war. Einen Teil der hinzugewonnenen Zwangs-Freizeit wird sie vielleicht in Kirchhellen verbringen, wenn man sich wieder im Familienkreis treffen darf.

Lesen Sie jetzt