Coronavirus: Schließung beschert Grundschule vorgezogene Umbauarbeiten

mlzGrundschule Grafenwald

Die Grundschule Grafenwald wird aktuell umgebaut. Eigentlich sollte erst in einigen Wochen mit den Arbeiten begonnen werden.

Grafenwald

, 09.04.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Grundschule Grafenwald ist geschlossen. Schulleiterin Marie-Luise Schrader arbeitet aus dem Homeoffice heraus. In der kommenden Woche wird sie jedoch wieder an der Schneiderstraße sein, weil ein Kind in die Betreuung kommt. Die ungeplante Schulschließung hat für die Grafenwälder Schule jedoch auch etwas Gutes: Der geplante Umbau konnte jetzt schon starten.

„Wir sind sehr denkbar, dass bereits am ersten Tag der Schließung mit den Arbeiten begonnen werden konnte“, erzählt die Schulleiterin. Eigentlich sei der Start erst in den Osterferien geplant gewesen. Jetzt liege schon der Estrich und die Mauer werde hochgezogen.

Jetzt lesen

Hauptsächlich würden durch den Umbau zwei Gebäude miteinander verbunden, zwischen denen es bislang nur einen offenen Gang gegeben habe. „Viele Schüler sind ohne Jacke rüber gelaufen, weil im anderen Gebäude die Toiletten sind, was besonders bei schlechtem Wetter natürlich nicht optimal war“, so Schrader.

Es entsteht ein neues Foyer für die Schule

Aus dem bislang lediglich überdachten Gang entsteht durch eine Mauer, die teils aus Glas und teils aus Stein gebaut wird, ein kleines Foyer. Hausmeister Bernd Kroker schreibt auf Facebook: „Die Pausenhalle wird vorne zu gemauert. Es entsteht eine Front mit Fenstern und Türen und der Kamin wird mit Schiefer verkleidet.“ Im neuen Foyer würden dann zwei kleine Räume geschaffen - einer für einen Sanitätsraum samt Liege und der andere zur Verteilung der Schulmilch. Im Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Kosten: rund 60.000 Euro.

Lesen Sie jetzt