Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulen in Kirchhellen werden für 311.000 Euro in den Ferien saniert

Schulen

An den Schulen in Kirchhellen wird in den Sommerferien kräftig gewerkelt: Ein Anbau, sanierte Toiletten und ein neuer Chemieraum stehen auf der Liste. Insgesamt kostet das 311.000 Euro.

Kirchhellen

, 13.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Schulen in Kirchhellen werden für 311.000 Euro in den Ferien saniert

Für 311.000 Euro werden die Kirchhellener Schulen - unter anderem auch die Haupt- bzw. Sekundarschule - in den Sommerferien saniert. © Jennifer Uhlenbruch

In den Sommerferien stehen in den Kirchhellener Schulen zahlreiche Sanierungsmaßnahmen an. Das wird die Stadt 311.000 Euro kosten, insgesamt investiert sie 1.836.000 Euro in die Schulen in Bottrop.

20.000 Euro kosten die Maßnahmen an der Grundschule Grafenwald. Aufgrund neuer Brandschutzvorgaben muss dort im Treppenhaus ein Rauch- und Wärmeabzug installiert werden. Auch die Verbindungstür muss aus Brandschutzgründen verbreitert werden.

An der Marienschule in Feldhausen beginnen die Vorarbeiten für den Anbau

An der Marienschule in Feldhausen wird für 25.000 Euro saniert. Dort beginnen in den Sommerferien die vorbereitenden Arbeiten für den Anbau des offenen Ganztags. Baubeginn für das 515.000 Euro teure Gebäude ist voraussichtlich im Herbst.

„In den Ferien wird die grundlegende Haustechnik vorbereitet - das heißt, für Wasser, Elektrik und Abwasser werden die Leitungen gelegt“, erklärt Stadtsprecher Andreas Pläsken auf Anfrage der Redaktion.

Schüler-Toiletten an der Hauptschule Kirchhellen werden saniert

Richtig viel Geld wird an der Hauptschule beziehungsweise Sekundarschule in Kirchhellen investiert - insgesamt 181.000 Euro. Für 150.000 Euro werden die Schüler-Toiletten im Erdgeschoss der Hauptschule saniert. „Das geht jetzt, da ja Ausweichtoiletten in der Sekundarschule vorhanden sind“, erklärt Pläsken.

Jetzt lesen

Für 31.000 Euro werden bereits von der Hauptschule leergezogene Räume renoviert - dort werden in den Sommerferien Wände gestrichen und neue Fußböden verlegt.

Dem Chemieraum am Vestischen Gymnasium geht es in den Ferien ebenfalls an den Kragen - er wird für 85.000 Euro umgebaut. „Der Raum soll erweitert und mit den neuesten technischen Möglichkeiten ausgestattet werden“, so Pläsken.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt