Dank Innovation City können die SeniorenNetzwerker jetzt zwei neue Endgeräte kennenlernen. © Valerie Misz
Senioren

SeniorenNetzwerker in Kirchhellen starten wieder durch

Nach einer langen Zwangspause finden die Treffen der SeniorenNetzwerker wieder in der Lebendigen Bibliothek statt. Neue Technik und wissbegierige Senioren versprechen einen Erfolg.

Initiator Dieter Pommerenke ist selbst schon im Ruhestand und möchte seine Zeit nach 49 Berufsjahren nutzen, um Senioren den Weg durch die digitale Welt zu zeigen. Dazu findet ab jetzt wieder wöchentlich donnerstagsvormittags und -nachmittags ein Kurs in der Lebendigen Bibliothek Kirchhellen statt. Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle Senioren, die sich im hohen Alter noch an Smartphones, Tablets, Laptops und das Internet wagen möchten.

Senioren sollen gefordert werden

Für den Neustart des Kurses hat Maike Dymarz von InnovationCity die Anschaffung von zwei Laptops ermöglicht. „Wir sind sehr dankbar, dass wir jetzt zwei Vorführgeräte haben, an denen wir alles zeigen und präsentieren können. Wichtig ist insbesondere auch, dass wir uns nicht nur mit Windows, sondern auch mit Apple befassen“, freut sich die Bibliothekarin Andrea Schwarzer. Zu den Terminen selbst bringen die gut 20 Teilnehmer ihre eigenen Endgeräte mit. „Es soll eine kleine Herausforderung sein, nicht nur mit seinem eigenen Endgerät, sondern auch mit anderen zurechtzukommen“, betont Pommerenke.

Eine besondere Herausforderung war die Suche nach einer geeigneten Location. Initiator Dieter Pommerenke dankt der Lebendigen Bibliothek dafür. © Valerie Misz © Valerie Misz

Auch Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder und seine Stellvertreter Marina Luer und Oliver Mies waren vor Ort, um zu dem erfolgreichen Neustart zu beglückwünschen. Ludger Schnieder hebt hervor, wie sehr er den freiwilligen Einsatz der Organisatoren zu schätzen weiß. Außerdem waren sich die Bezirksvertreter einig, das erfolgreiche Projekt in seiner weiteren Entwicklung zu unterstützen. Nachdem ein Teilnehmer bedauert, sich erst jetzt den digitalen Themen anzunehmen, hat der Bezirksbürgermeister aufmunternde Wort. Er betont, dass es „nie zu spät sei.“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.