Sitzgruppe am Rundwanderweg wurde Opfer von Vandalen

mlzSchimmels Ruh

Vandalen haben den Rastplatz Schimmels Ruh auf dem Kirchhellener Rundwanderweg in Overhagen zerstört. Nicht zum ersten Mal wurde das Projekt der Alten Herren der Landjugend angegriffen.

Kirchhellen

, 01.07.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf dem Kirchhellener Rundwanderweg, den die Alten Herren der Landjugend anlässlich der sechsten Bauernolympiade 2001 errichtet haben, ist der „Aussichtsplatz“ Schimmels Ruh in Overhagen eine beliebte Station für Fußgänger und Radfahrer, um Rast zu machen und aufs Dorf zu schauen. Ortsteilpaten kümmern sich um den Platz, an dem Tisch und Bänke zur Rast unterm Apfelbaum einladen.

Jetzt ist dieser schöne Platz wieder einmal von Vandalen heimgesucht worden. „Es muss am Montagabend oder in der Nacht passiert sein“, sagt Hubert Hüsken, der in der Nähe wohnt und den Schaden am Dienstag entdeckt und gemeldet hat. „Warum machen Menschen das?“, fragt er sich nicht zum ersten Mal angesichts sinnloser Zerstörungswut.

Ortsteilpaten kümmern sich um den Wiederaufbau

Damit sich an den Trümmern der Sitzgelegenheiten nicht noch jemand verletzt, haben die Ortsteilpaten die Stelle gleich am Dienstag geräumt. Und sich entschieden, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Jetzt lesen

Die Bänke sollen repariert und wieder aufgestellt werden, damit Besucher Schimmels Ruh bald wieder genießen können. Denn es gibt reichlich Besucher auf der 36,8 Kilometer langen Strecke durch alle sieben Kirchhellener Ortsteile. Grüne Schilder weisen den Weg.

Karte weist den Weg über die 36,8-Kilometer-Strecke

Auch diese Schilder werden immer wieder Opfer von Zerstörungswut und Diebstahl. Immer wieder haben die Alten Herren welche ersetzt. Gerade jetzt gibt es eine Neuauflage der Karte. Ihre Vorderseite zeigt den Ortsplan Kirchhellens mit den Ortsteilen und der Wegstrecke, auf der Rückseite werden die Ortsteile Mitte, Overhagen, Ekel, Hardinghausen, Feldhausen, Holthausen und Grafenwald kurz erklärt.

Neue Karte Rundwanderweg

Claudia Siebeker (l.) und Gundis Jansen-Garz stellen die aufgefrischte Rundweg-Karte an der Sonnenuhr in Hardinghausen vor. © privat

Der Verein „Natürlich Kirchhellen“ hat die Karte erstmals zum ersten Kirchhellen-Tag 2009 neu aufgelegt. Die Schilder entlang des Weges wurden damals von den Alten Herren der Landjugend erneuert. Wie Gundis Jansen-Garz von „Natürlich Kirchhellen“ mitteilt, werden sich schon bald wieder einige Herren aufmachen und alte und fehlende Schilder neu aufhängen. Die neuen Schilder und die aktualisierte Karte seien ein guter Grund, so glaubt Hubert Hüsken, die demolierte Sitzgruppe schnell wieder aufzubauen.

Sieben Verkaufsstellen haben die neue Karte im Sortiment

Die Karten sind ab sofort für eine Schutzgebühr von einem Euro erhältlich bei:

Total-Tankstelle Josten, Bottroper Straße 18-20; Schuhhaus Flockert, Hauptstraße 48; Goldschmiede Dietz, Johann-Breuker-Platz 1; Stoffwiese, Hackfurthstraße 54; Hof Umberg, Overhagener Feld 10; Miermanns Scheune, Scheideweg 38; Bauernhof Stratmann, Im Spring 88.

Lesen Sie jetzt