Sonnenstrom: Bottrop belegt erneut Spitzenplatz

Solarenergie

Im Ruhrgebiet hat Bottrop die höchste Photovoltaik-Dichte. Die Zahl der Anlagen ist in 2020 noch einmal deutlich gestiegen. Mit einer neuen Förderung sollen es noch mehr werden.

Bottrop

, 20.04.2021, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bottrop hat erneut bei der Photovoltaik-Dichte einen Spitzenplatz eingenommen.

Bottrop hat erneut bei der Photovoltaik-Dichte einen Spitzenplatz eingenommen. © KlimaExpo.NRW

Wenn es um die Nutzung von Sonnenstrom geht, macht Bottrop so schnell keiner was vor. Erneut hat die Stadt den ersten Platz bei der Photovoltaik-Dichte eingenommen – und das nicht nur pro Kopf, sondern auch pro Fläche. Damit übertrifft Bottrop zum dritten Mal in Folge andere Kommunen wie etwa Bochum, Dortmund oder Essen.

Jetzt lesen

Die ausgewerteten Daten beruhen auf den Angaben des Marktstammdatenregisters der Bundesnetzagentur. Dort müssen Betreiber ihre neu installierten Photovoltaikanlagen innerhalb von drei Monaten melden. Zum 31. Dezember 2020 verzeichnet das Register 1.498 Photovoltaikanlagen in Bottrop – 579 mehr als im Vorjahr.

Im Vergleich zu anderen Städten im Ruhrgebiet hat die Stadt Bottrop eine sehr hohe Photovoltaik-Dichte.

Im Vergleich zu anderen Städten im Ruhrgebiet hat die Stadt Bottrop eine sehr hohe Photovoltaik-Dichte. © ICM

Damit klettert die Nennleistung aller Anlagen von 58.700 auf knapp 66.700 Kilowatt-Peak. Die neu registrierten Anlagen bescheren Bottrop also ein Plus von 8.000 kWp und somit rund 8 Millionen zusätzliche Kilowattstunden pro Jahr. Damit können rund 1.780 Vierpersonen-Haushalte mit einem jährlichen Stromverbrauch von 4.500 kWh versorgt werden. Dadurch werden ca. 3.200 Tonnen CO2 im Jahr eingespart – so viel wie 2.130 Berufspendler pro Jahr ausstoßen.

Als Teil der InnovationCity-Maßnahmen ruft die Stadt Bottrop bereits seit 2019 jedes Jahr zu einer Solaroffensive auf und bezuschusst den Bau neuer Photovoltaikanlagen. Geplant ist auch, die Anschaffung von Stecker-Solargeräten finanziell zu unterstützen. Somit könnten auch Mieter von Förderungen profitieren. Pauschal soll der Kauf mit 100 Euro gefördert werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt