Spitzenköche laden zu einem Rendezvous der Sinne

Kirchhellener Landpartie

Lavendel, Rosmarin, Thymian, Basilikum und Co. verströmen vom 12. bis 14. August ihre betörenden Düfte auf dem Johann-Breuker-Platz. Bei der sechsten "Kirchhellener kulinarischen Landpartie" geht es auch um die Magie der Pflanzen.

KIRCHHELLEN

10.08.2011, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angelegt wird dieses duftende Kräuterfeld von der Firma Hören, die in den vergangenen Jahren die Themengärten aufwendig und zum Staunen der Besucher erstellt hat.

In zwölf weißen Pagodenzelten bereiten von Freitag bis Sonntag in Spitzenzeiten bis zu 100 Köche und Helfer mehr als 50 Gerichte frisch zu. Fisch, Fleisch, Salate und Vegetarisches stehen auf den Speisenkarten. Süßes gehört ebenso zum Programm wie Speisen für die kleinen Feinschmecker unter den Gästen.Gelbe Tischdecken, roter Teppich

Die Veranstalter laden ein, zu einem "Rendezvous der Sinne, an einen Ort, an dem die Gäste die Seele so richtig baumeln lassen können". Dafür sollen wieder das besondere Ambiente mit gelben Tischdecken, rotem Teppich und 50 Großpflanzen sorgen.

Die Freunde der gelackten Ente von Maitre Ernst Scherrer dürfen sich freuen. Im letzten Jahr hatte sich Ernst Scherrer mit der Schließung seines Landhauses in Recklinghausen quasi verabschiedet. Seine Grillöfen hat er aber nicht verkauft und somit wird es in diesem Jahr ein weiteres Mal die begehrte Ente, den Hummer und die frischen Austern an seinem Zelt geben.Stammhaus Monning ist neu

Das Stammhaus Monning nimmt zum ersten Mal an der Landpartie teil. Das in Mülheim/Ruhr ansässige Unternehmen wird von Patrizia Becker und Jörg Ringel geleitet. Der gute Ruf, der der Landpartie vorauseilt, hat zu einer Anfrage und zur Teilnahme geführt. Das Ristorante da Pepe aus Recklinghausen erfreute sich schon 2010 mit seinen italienischen Spezialitäten großer Beliebtheit. Auch das Feierabendhaus aus Marl ist wieder dabei.

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, ein Gericht unter fünf Euro und kein Gericht über neun Euro anzubieten. Ebenfalls wird wieder das Kaufbesteck angeboten. Über die traditionelle Besteckspende kann sich diesmal der Rotthoffs Hof freuen, so Organisator Winfried Witz.

  • Auch die Geschäfte in Kirchhellen sind am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
Lesen Sie jetzt