Waldgebiet in Feldhausen wird immer mehr zur Müllhalde

mlzWilde Müllkippen

Eine Holztür, Plastiktüten und anderer Unrat - in einem Waldgebiet in Feldhausen wird immer öfter Müll illegal entsorgt. Probleme gibt es auch an anderen Stellen in Kirchhellen.

Feldhausen

, 16.01.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das ist zur Müllhalde geworden“, schreibt eine Userin auf Facebook. Gemeint ist das Waldgebiet am Liboriweg. Zuletzt hatten Unbekannte neben Plastikmüll auch eine ganze Holztür am Wegesrand entsorgt. Viele Feldhausener hatten sich online darüber aufgeregt und erklärt, dass das nicht der erste Fall illegaler Müllentsorgung an dieser Stelle gewesen sei.

Nicole Gottemeier von der Bottroper Entsorgung und Stadtreinigung (BEST) bestätigt den Fall mit der Tür: „Wir haben am 9. Januar eine illegal entsorgte Tür am Liboriweg (im Waldbereich) in Feldhausen im Rahmen einer wilden Kippe entfernt.“ Die Sprecherin bestätigt auch, dass das nicht der erste Fall war: „Da es sich bei diesem Gebiet um eine Fläche handelt, die nicht einsehbar ist, wird dort häufiger Müll fremd entsorgt.“

Jetzt lesen

Das Straßenreinigungsteam für diesen Bezirk fahre daher dieses Gebiet regelmäßig an und beseitige wild abgelagerten Müll. Durch diese Präsenz erhofft sich die BEST, eine Hemmschwelle für weitere Ablagerungen zu schaffen.

Probleme gibt es auch anderen Stellen

Ähnliche Probleme mit illegaler Müllentsorgung gibt es nach Angaben von Gottemeier auch an Grundstücken wie „Alter Postweg in Höhe Grafenwald“ und „Dinslakener Straße in Höhe Flugplatz“.

Falls ein Täter ermittelt werde, werde das Vergehen an die Unter Abfallbehörde der Stadt weitergeleitet, die dann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleite.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt