Wandertag lockt in die Kircheller Heide

Touren durch das Ruhrgebiet

Ausgedehnte Touren durch die Region gespickt mit naturkundlichen Informationen und ergänzt durch ein buntes Rahmenprogramm: Auf diesen Mix setzen die Veranstalter des 29. Ruhrgebietswandertages am 17. April in der Kirchhellener Heide.

KIRCHHELLEN

von Von Iris Schmellenkamp

, 08.04.2011, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Startklar: Das Ehepaar Heinz und Helga Sturm freut sich auf den Ruhrgebietswandertag.

Startklar: Das Ehepaar Heinz und Helga Sturm freut sich auf den Ruhrgebietswandertag.

Da dieses Jahr das Internationale Jahr der Wälder ist, wird der Wandertag dieses Thema aufgreifen. Förster erklären das komplexe Ökosystem, sprechen über Nachhaltigkeit und über Bedrohungen des Waldes. › Eine naturkundliche Führung beginnt um 10.30 Uhr. Die Tour rund um den Heidhof dauert 1,5 Stunden. › Wer in gemütlichem Tempo etwas über den Heidhof erfahren will, ist bei den 1,5 Stunden dauernden Informationswanderungen um 13 und 15 Uhr richtig aufgehoben. › Zwischen 10 und 13 Uhr können sich Fahrradfreunde am Bahnhof Gladbeck-West auf den Weg machen. Eine geführte Tour startet um 10 Uhr. Die 35 Kilometer lange Strecke verläuft durch Feldhausen, Dorsten, Gahlen und endet am Heidhof. › Von 9 bis 11.30 Uhr können sich trainiertere Wanderer auf eine 11 Kilometer lange Route vom Bahnhof Bottrop-Feldhausen zum Heidhof begeben. › Die zweite Fußwanderung beginnt entweder an der Bushaltestelle der SB 16 am Brabecker Weg (Länge 7,4 Kilometer) oder am Parkplatz Heidesee (Länge 4,8 Kilometer). Die kürzere Variante ist außerdem barrierefrei. › Familien können sich um 11 Uhr aufmachen zu einem sechs Kilometer langen Marsch rund um den Heidhof. › Von 11 bis 17 Uhr erwartet die Gäste am Heidhof ein Abschlussfest mit Konzerten, Spielen und einer großen Tombola.

Lesen Sie jetzt