Noch bis 2025/2026 dauert der Rückbau von Schacht 9. Die Stadt Bottrop möchte parallel mit den Planungen für die Nachnutzung der Fläche beginnen. © Valerie Misz
Bergbau

Wohnen oder Gewerbe: Das sind die Ideen für Schacht 9 in Grafenwald

Die Bottroper Stadtverwaltung hat drei Varianten für die Bebauung des alten Zechengeländes aufgestellt. Eine Entscheidung über die Art der künftigen Nutzung steht noch aus.

Derzeitiger Eigentümer des Plangebiets ist nach wie vor die RAG, die sich noch im Abschlussbetriebsverfahren befindet. Obwohl der Rückbau der Anlage noch vier bis fünf Jahre in Anspruch nehmen wird, zielt die Stadt auf eine baldige Entscheidung ab. Eine parallele Planung wird angestrebt, damit im Anschluss an die Rückübernahme durch die Stadt Bottrop zügig mit der neuen Nutzung begonnen werden kann.

Die Entscheidung über die künftige Nutzung gestaltet sich schwierig

Das Stadtplanungsamt stellt dementsprechend drei Varianten vor, die entweder ein reines Gewerbegebiet, Wohnviertel oder eine Mischung aus Gewerbe und Wohnen vorsehen. Umgeben von Natur eignet sich der Standort einerseits, um ein ländliches Wohnquartier zu errichten, das sich ideal in den Stadtteil Grafenwald einfügen würde. Andererseits ist der Bedarf nach Gewerbeflächen in der Gegend rund um Kirchhellen nach wie vor groß. Die Flächen in anderen neuen Gewerbegebieten sind bereits ausverkauft.

Unabhängig von der Art der Nachfolgenutzung sind die Planungen darauf bedacht, das zuvor herrschende Industrieklima zu verbessern. Maßnahmen zum Klimaschutz, zur Lufthygiene sowie Landschaftsentwicklung sind in jedem Fall im Umweltleitplan einbezogen. In der Sitzung der Bezirksvertretung am Dienstagnachmittag wurden die Varianten erneut thematisiert. Sie sollen als Grundlage für weitere Diskussionen innerhalb der Gremien dienen.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.