Zupfensemble bewies Können bei Konzertabend

Hof Jünger

Ein gelungener Abend für Freunde der Zupfmusik: Das Zupfensemble Kirchhellen hat am Sonntag im Hof Jünger ein Konzert unter dem Titel "Lachendes Leben" gegeben.

KIRCHHELLEN

von Von Maren Volkmann

, 24.10.2011, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zupfensemble bewies Können bei Konzertabend

Und die zahlreichen Zuhörer wurden nicht enttäuscht: Dem elfköpfigen Ensemble (fünf Gitarren, vier Mandolinen, eine Mandola und ein Mandoloncello) gelang es, in jedem ihrer acht Stücke dem Motto des Abends, „Lachendes Leben“, gerecht zu werden. Eine ansteckenden Leichtigkeit und Fröhlichkeit zog sich durch das gesamte Programm.Den Schwerpunkt legte das Ensemble auf Stücke von Theodor Ritter, dem vielleicht bekanntesten Musiker der Mandolinenbewegung. „Er hat nicht nur Lehrwerke komponiert, sondern auch unterhaltsame Stücke“, erklärte Kurt-Herbert Göntgen und stimmte zum Beweis Ritters Scherzo in G-Dur an. Das Zupfensemble komplettierte den unterhaltsamen Abend mit Stücken von Lorenz Obieglo, Herold Pöhland jr. und Albert Parlow. 

Lesen Sie jetzt