Zupforchester Kirchhellen spielte in der Hauptstadt

Konzert in Berlin

Zum versprochenen Gegenbesuch machte sich das Zupforchester Kirchellen am vergangenen Wochenende auf: Unter der musikalischen Leitung von Ingo Brzoska und Marijke Wiesenecker gaben sie ein Konzert in Berlin.

KIRCHHELLEN

07.10.2011, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem gemeinsamen Konzert mit dem Zupforchester Köpenick machte sich das Zupforchester Kirchhellen auf.

Zu einem gemeinsamen Konzert mit dem Zupforchester Köpenick machte sich das Zupforchester Kirchhellen auf.

Nächstes Konzert
Wer das Kirchhellener Zupforchester live erleben möchte sei das Konzert am 3. Advent in der Gnadenkirche in Bottrop empfohlen.

Am Sonntag entdeckten die Kirchhellener bei einem Spaziergang durch die historische Mitte Ost-Berlins die Sehenswürdigkeiten vom Alexanderplatz, des Nikolaiviertels, der Museumsinsel, der Prachtallee Unter den Linden bis zum Gendarmenmarkt. Den Höhepunkt der Reise bildete das Gemeinschaftskonzert im historischen Rathaus zu Köpenick. Die Berliner präsentierten Teile aus dem aktuellen Repertoire, mit dem sie sich jüngst für die Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb qualifizierten. Die Kirchhellener gaben drei Stücke aus ihrem Programm mit italienischer Musik zum Besten. Vier gemeinsame Stücke mit moderner und Pop-Musik rundeten das Programm ab.Vor der Abreise am Tag der Deutschen Einheit widmeten sich die Zupfer der Geschichte und weiteren Künsten. Bei einer Kunst- und Architekturführung durch das Reichstagsgebäude wurden die ausgestellten Werke sowie der Blick auf Berlin von der Glaskuppel des Gebäudes aus bewundert. Bei der Verabschiedung wurde von beiden Orchestern versichert, dass die Freundschaft bestärkt wurde und weitere gemeinsame Events geplant sind. Dies wird insbesondere das Kirchhellener Orchestermitglied Christoph Tribowski freuen, durch den aufgrund seiner Zeit in Berlin der Kontakt zu den Köpenickern hergestellt wurde.  

Nächstes Konzert
Wer das Kirchhellener Zupforchester live erleben möchte sei das Konzert am 3. Advent in der Gnadenkirche in Bottrop empfohlen.

Lesen Sie jetzt