Coronavirus

Zwei Impftage für Kinder ab 12 Jahren im Bottroper Impfzentrum

Im Bottroper Impfzentrum können nun doch Kinder ab 12 Jahren gegen Corona geimpft werden. Das Gesundheitsministerium hat es jetzt erlaubt. Geimpft wird mit dem Impfstoff von Biontech.
Kinder von 12 bis 16 Jahren bekommen den Impfstoff von BionTech/Pfizer. © picture alliance/dpa

Jetzt also doch: Die schon vor zwei Wochen geplante Aktion „Impfung von 12- bis 15-Jährigen“ darf nun doch im Bottroper Impfzentrum durchgeführt werden. Das Gesundheitsministerium in Düsseldorf hat das in einem neu gefassten Erlass jetzt zugelassen.

Hierzu können alle impfwilligen Kinder mit beiden (!) sorgeberechtigten Eltern am Mittwoch (28. Juli) von 14 bis 19.30 Uhr sowie am Samstag (31. Juli) von 8 bis 16 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung ins Impfzentrum zum Südring 79 kommen. In dieser Zeit wird der ehemalige Chefarzt der Kinder-und Jugendklinik des Marienhospitals Bottrop, Dr. Martin Günther, für eine ausführliche Beratung und Aufklärung vor Ort sein.

Beide Eltern müssen mit der Impfung einverstanden sein

Die Stadt Bottrop weist darauf hin, dass die Einwilligung eines ortsabwesenden Sorgeberechtigten durch die Unterschrift im Einwilligungsbogen vorher bestätigt werden kann. Dieses Formular kann im Internet unter www.bottrop.de/coronavirus gefunden und dann ausgedruckt werden. Ebenfalls kann dort der Aufklärungsbogen eingesehen werden.

Im Anschluss an die Impfung am 31. Juli wird ab 17 Uhr wieder mit dem mobilen Impfbus am Movie Park Bottrop geimpft. Auch dort steht der Kinder-und Jugendarzt Martin Günther für eine Impfung von Personen ab 12 Jahren sowie für alle Erwachsenen zur Verfügung.

STIKO empfiehlt die Impfung bei besonderen Risiken

Kinder werden mit dem Impfstoff von Biontech geimpft. Die STIKO (Ständige Impfkommission) hat keine allgemeine Impfempfehlung für die ab 12-Jährigen ausgesprochen, sondern die Corona-Schutzimpfung besonders gefährdeten Kindern und Jugendlichen mit bestimmten Vorerkrankungen empfohlen.

Dazu gehören: Adipositas, angeborene oder erworbene Immunschwäche oder relevante Immunsuppression, angeborene zyanotische Herzfehler, schwere Herzinsuffizienz, schwerer Lungenhochdruck, chronische Lungenerkrankungen mit einer anhaltenden Einschränkung der Lungenfunktion, chronische Niereninsuffizienz, chronische neurologische oder neuromuskuläre Erkrankungen

bösartige Tumorerkrankungen, Trisomie 21, syndromale Erkrankungen mit schwerer Beeinträchtigung, nicht ausreichend ein­gestellter Diabetes mellitus.

Auch für Kinder mit engem Kontakt zu Personen, die sich selbst nicht schützen können (z. B. jüngere Geschwisterkinder, Schwangere oder Menschen mit Allergien gegen bestimmte Inhaltsstoffe der Corona-Impfstoffe), empfiehlt die STIKO die Covid-19-Impfung. Dasselbe gilt für Jugendliche, die bereits eine Ausbildung in einem Beruf mit erhöhtem Ansteckungsrisiko machen oder diesen Beruf ausüben.

Impfzentrum schließt tageweise

Das Impfzentrum Bottrop ist in den kommenden zwei Wochen wie folgt geöffnet:

  • 26.Juli: geschlossen; 27. Juli: geschlossen; 28. Juli: 8 – 20 Uhr; 29. Juli: geschlossen; 30. Juli: 8 – 20 Uhr; 31. Juli: 8 – 20 Uhr; 1. August: geschlossen; 2. bis 4. August: 8 – 20 Uhr; 5. August: 8 – 14 Uhr; 6. bis 8. August: geschlossen.
  • An allen Öffnungstagen können impfwillige Bürger ohne Termin vorbeikommen.
  • Kurzfristige Änderungen in diesen Planungen sind allerdings möglich, bedauert die Impfzentrumsleitung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.